Die derzeit angesagtesten Tischband

Die derzeit angesagtesten Tischband

[amazon bestseller=“Tischband“ button_detail_target=“_blank“ items=“20″]

Interessante Informationen zum Tischband im Video

Tischband Ratgeber

Was ist ein Tischband?

Ein Tischband ist ein Dekorationsartikel, der als Läufer auf meist viereckige Tische aufgelegt wird und der Zierde dient. Ein Tischband kann zusätzlich zur Tischdecke verwendet werden oder auch für sich stehen. Es wird in der Tischmitte ausgelegt und sorgt für einen farblichen Akzent.

Insbesondere bei dekorativen Holz-, Glas- und Metalltischen werden Tischläufer gerne ohne zusätzliche Tischdecke verwendet, damit das Material des Tisches weiterhin sichtbar ist. Ein Vorteil dieser Verwendung ist auch, dass das mittige Tischband im Gegensatz zu einer Tischdecke seltener verschmutzt wird und entsprechend weniger häufig gewaschen werden muss.

Tischbänder gibt es in allen denkbaren Materialien und Farben, vom einfachen Vlies bzw. Papierband bis zum hochwertigen Satin- oder Leinen-Tischläufer. Was immer man auch wählt: Mit einem Tischband sieht jeder Tisch im Handumdrehen festlich aus!

Worauf sollten man beim Tischband kaufen achten?

Tischbänder kann man getrost online kaufen, sollte sich jedoch die Produktbeschreibungen zuvor genauestens zu Gemüte führen. Nicht jedes Tischband hält, was man sich von ihm verspricht. Insbesondere die günstigeren Varianten sind mitunter nicht zum Dauergebrauch geeignet und zeigen schon nach wenigen Einsätzen Verschleißerscheinungen. Wer sein Tischband mehrfach verwenden will, muss auf waschbare und beständige Materialien achten und sich zum Beispiel für Baumwolle, Leinen oder Mischfasern entscheiden.

Welches Material gewählt wird, liegt natürlich vor allem an den individuellen Vorlieben. Aber auch die Haltbarkeit bzw. der Einsatz spielt eine Rolle. Anlässlich einer Hochzeit sollte man natürlich auf höherwertige bzw. haptisch wertigere Materialien wie Baumwolle, Seide oder Leinen zurückgreifen. Im Falle einer Gartenparty und um Biertische zu verzieren, reichen einfachere Qualitäten oder sogar Einwegartikel.

Neben dem Material ist die Breite des Tischbandes entscheidend: Diese sollte etwa ein Drittel der Breite des jeweiligen Tisches nicht überschreiten. Die Länge kann man entweder selbst justieren oder bei einem Schneider abnähen lassen. Es ist jedoch zu vermeiden, das Tischband zu kurz zu wählen, es sollte auf jeden Fall zu beiden Seiten großzügiges Spiel haben. Manche Anbieter fertigen Tischbänder auch nach individuellen Vorgaben an. Vor den Kauf nachzufragen lohnt sich.

Unsere 5 Tipps für den Einsatz von Tischbändern

Tischbänder sind eine prima Alternative zu Tischdecken. So spart man sich Arbeit, ohne dass an der Ästhetik gespart würde. Tischbänder muss man weniger häufig waschen als Tischdecken: das spart Zeit und Geld!

Ein Tischband sollte zum Anlass, zur farblichen Gestaltung der jeweiligen Räume und zu einem eventuellen Blumenschmuck passen: Es gilt daher, auf Komplementärfarben zu achten. Grautöne, Weiß- und Elfenbeintöne sind am kombinationsfreundlichsten. Mit Schwarz sollte man vorsichtig umgehen, dies kann schnell nach Trauerflor aussehen, und lieber auf einen Anthrazit- oder einen dunklen Grauton ausweichen. Am besten ist es, man platziert vor dem Kauf ein Stück Stoff in der gewünschten Farbrichtung auf dem jeweiligen Tisch: Ob das auch passt, das wird man dann selbst sehen!

Eine spielerische Verwendungsmöglichkeit von Tischbändern ist die vertikale Anbringung zu beiden Tischenden. Mit Tischbändern lassen sich auch Sideboards oder Wandregale dauerhaft verschönern. So kann man auch unterschiedliche Tischbänder in Kombination verwenden.

Man kann aber auch den umgekehrten Weg gehen und sich zunächst einen Stoff aussuchen, diesen als Meterware bestellen und selbst zum Tischband umnähen oder umnähen lassen. Ob man dann noch Borten annäht, Stickereien anbringt, farbliche Applikationen einwebt: Der Phantasie sind keine Grenzen mehr gesetzt.

Es lohnt sich, eine Auswahl an Tischbändern für verschiedene Anlässe oder unterschiedliche Jahreszeiten bereit zu halten. So ist man immer gewappnet, wenn plötzlich Gäste kommen und man kann stets für ein festliches Ambiente sorgen.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

[ratings]

Like uns auf Facebook – Tweets mit deinen Freunden oder sende es einfach per WhatsApp

[socialbuttons /]

Originally posted 2019-04-08 13:52:55.