Telezoom – Ratgeber, Vergleich und Test 2019

[atkp_list id=’Telezoom‘ limit=’10‘ template=’3255′][/atkp_list]

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay und Amazon können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Sollten Sie etwas auf ebay.de oder amazon.de erwerben, erhält unsere Redaktion eine geringe Provision womit wir unsere Redaktions- und Serverkosten unterhalten. Für Sie ändert sich der Preis nicht.



Telezoom-Führer

Kamerasysteme mit Wechselobjektivsystem

ein Tele-Zoom ist ein Wechselobjektiv, das Sie an eine Spiegelreflexkamera oder eine Systemkamera anschließen können. Stellen Sie beim Einkaufen stets sicher, dass der Objektivanschluss, der als Bajonett bezeichnet wird, mit Ihrem System kompatibel ist. Bekannte und renommierte Hersteller, die Kameras mit Wechselobjektiven entwickeln, sind Canon, Nikon, Sony und Pentax. Alle Hersteller entwickeln sowohl Spiegelreflexkameras als auch Kameras mit Wechselobjektiven. Der Klassiker SLR Bietet einen optischen Sucher und das berühmte analoge Aufnahmesystem mit Klappspiegel. die Systemkamera ist kleiner und kompakter. Es verfügt über Funktionen der Spiegelreflexkamera wie den großen Sensor und die Möglichkeit, die Einstellungen manuell anzupassen. Der Anschluss für ein Wechselobjektivsystem ist ebenfalls erhältlich. Unter den Kompaktkameras unterstützt die Systemkamera den kleinen praktischen Körper und die Fähigkeit, Fotos vollautomatisch aufzunehmen. Die Objektive sind an die kompakte Größe der Kamera angepasst. Sie fotografieren mit einem kleinen und leichten Kamerasystem und genießen eine sehr hohe Bildqualität. Die Kameras des Telezoom-Systems sind klein und leicht, was insbesondere auf Reisen von großem Vorteil ist. Weitere Hersteller, die Kamerasysteme mit Wechselobjektiven im höheren Preissegment anbieten, sind Leica und Olympus.

Telezoom – entfernte Objekte näher bringen

Sie verwenden ein Teleobjektiv, wenn Sie sich entfernten Objekten nähern möchten. Typische Motive sind schüchterne Tiere oder Sportereignisse, an die man sich nur bis zu einem bestimmten Punkt heranwagen kann. Mit einem Tele-Zoom Sie können aber auch schöne Porträts machen. Aufgrund der Länge der Brennweite wird der Hintergrund sehr schön unscharf, während das ausgewählte Porträt sehr scharf ist. Ein Teleobjektiv wird in der Fotografie verwendet, wenn die Brennweite größer als die normale Brennweite ist. Die normale Brennweite entspricht dem Ausschnitt, den das Auge sieht, wenn der Fotograf durch das Objektiv schaut. Bei einem herkömmlichen Vollbildsensor beträgt die normale Brennweite 50 mm. Bei APSC-Sensoren, die in den meisten Spiegelreflexkameras und Systemen für Hobbyfotografen verwendet werden, beträgt die normale Brennweite aufgrund des kleineren Sensors 30 mm. Der Telebereich beginnt oberhalb dieses Wertes. Die größte Auswahl an Telezoomobjektiven ist im Bereich von 80 bis 300 mm erhältlich. Für Spiegelreflexkameras können Sie Objektive kaufen, die mit einer Brennweite von 1000 mm oder mehr arbeiten. Diese Modelle sind jedoch nur aufgrund ihres Preises professionellen Fotografen vorbehalten: Beim Kauf von Objektiven haben Sie die Wahl zwischen Teleobjektiven mit Festfokus und Telezoom. Die feste Brennweite ist in der Regel klar und bietet eine sehr gute Bildqualität. Sie sind jedoch nicht sehr flexibel bei der Auswahl Ihres Aufnahmeorts. Ein Teleobjektiv vereint mehrere lange Brennweiten in einem Objektiv. Sie müssen den Standort nicht ändern, können das Bild jedoch durch Drehen des Objektivs anpassen. Dies hat den Vorteil, dass Sie bei der Auswahl Ihrer Motivationen sehr flexibel sind. Der Nachteil ist jedoch die geringe Lichtintensität. Die hochintensiven Fernsehräume sind sehr teuer und haben ein sehr hohes Gewicht. Diese Investition wird in der Regel nur von professionellen Fotografen getätigt.

Hochwertige Telezooms für jede Anforderung

Für Amateurfotografen wurden Telezooms für den wirtschaftlichen Einstieg entwickelt, die eine sehr gute Bildqualität bieten. Standardmäßig wurde ein Bereich von 55 bis 250 mm festgelegt. Ein solches Objektiv erhalten Sie beispielsweise für das Canon EOS-System. Die EF-S 55 – 250 mm passt auf alle EOS-Kameras, die mit einem APSC-Sensor ausgestattet sind. Es hat einen optischen Bildstabilisator. Eine spezielle Technologie namens STM sorgt dafür, dass der Zoom beim Aufnehmen von Videos einfach ist. Das Objektiv ist leicht und kompakt: Sie erhalten einen sehr guten Reisezoom vom Dritthersteller Tamron. Es ist ein Objektivhersteller, der keine eigenen Kameras entwickelt. Das Tamron 16 – 300 mm ist ein sogenanntes Immerdrauf-Objektiv. Sie können Weitwinkelaufnahmen mit einer kleinen Brennweite von 16 mm machen oder das Motiv mit einer Brennweite von 300 mm näher zusammenbringen. Das Objektiv überzeugt mit einem geringen Gewicht. Es ist für Canon-, Nikon- und Sony-Kameras erhältlich.

[content-egg module=Youtube template=custom/responsive]

[atkp_list id=’Telezoom‘ limit=’100′ template=’grid_3_columns‘][/atkp_list]
[content-egg module=RssFetcher template=simple]


Hi, ich bin Tom. Mein Team und ich haben TuV – TestsUndVergleiche für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche Telezoom-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem Telezoom-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.