Graufilter – Ratgeber, Vergleich und Test 2019

[atkp_list id=’Graufilter‘ limit=’10‘ template=’3255′][/atkp_list]

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay und Amazon können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Sollten Sie etwas auf ebay.de oder amazon.de erwerben, erhält unsere Redaktion eine geringe Provision womit wir unsere Redaktions- und Serverkosten unterhalten. Für Sie ändert sich der Preis nicht.



Advisor-Graufilter

Definition und Funktion

Graufilter oder Neutralfilter (ND-Filter) werden in der Fotografie sowie in Film- und Fernsehkameras verwendet. Ein ND-Filter ist eine Befestigungsschraube für Objektive mit montierten Glas- oder Kunststoffscheiben, die eine gleichmäßige Schwärzung des Bildes bewirken sollen. Dies wird durch eine gleichmäßige Graufarbe des Filters ermöglicht. ein Graufilter Reduziert die auf den Kamerasensor fallende Lichtmenge um einen bestimmten Faktor. Dadurch erhöht sich die Verschlusszeit um wenige Blendgrade. Die Stärke – bezogen auf die Lichtabschwächung – eines Graufilters wird mit dem Erweiterungsfaktor angegeben . Dies reicht von 1 bis 100.000.000, wobei 1 100% des Lichts durchdringt und 100.000.000 nur 0,000001%. Die handelsüblichen ND-Filter haben Ausdehnungsfaktoren von 2, 4 oder 8, die entsprechende Kennzeichnung der Filter wäre in diesen Fällen "ND 2X", "ND 4X" und "ND 8X". Gleiches gilt für alle anderen Verlängerungsfaktoren.

Anwendungen

Das Reduzieren der Menge des einfallenden Lichts kann auf viele Arten nützlich sein. Komme oft Graufilter Wird verwendet, wenn die technischen Möglichkeiten der Kamera oder des Objektivs nicht dazu beitragen, das Licht zu reduzieren. Dies ist der Fall, wenn die Lichtempfindlichkeit der Kamera zu hoch ist oder wenn das Objektiv durch seine Abblendmöglichkeiten eine Überbelichtung verhindern kann. Graufilter werden jedoch normalerweise verwendet, um Bewegungsunschärfe unter denselben Lichtbedingungen zu erzeugen und so die Dynamik eines Motivs einzufangen. Die bekanntesten Beispiele für solche Effekte von Fließen und Löschen sind die Fotografien von Kaskaden, die als gleichmäßig weicher Vorhang wirken. Diese Strömungseffekte aufgrund langer Belichtungszeiten werden auch häufig in der Architekturfotografie eingesetzt, um Personen oder vorbeifahrende Fahrzeuge vom Bild zu entfernen. Es vermittelt den Eindruck von Straßen und leeren Plätzen, ohne diese schließen zu müssen. ND-Filter bringen auch bei offener Blende ein Objekt auf einem unscharfen Hintergrund zum Vorschein. Neben der Fotografie werden in der Lichttechnik auch Graufilter eingesetzt, um das Licht von nicht dimmbaren Projektoren nach Bedarf zu reduzieren.

Kauftipps

Je höher der oben beschriebene Filtererweiterungsfaktor ist, desto undurchsichtiger ist er. Für Amateurfotografen sind ND 4X-Filter normalerweise ausreichend, um gute Fließfähigkeitseffekte zu erzielen. Hobbyfotografen müssen jedoch verschiedene Leistungsfilter zusammenstellen, um mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen und Mustern fertig zu werden. Ein Hauptproblem ist die Farbverschiebung mit leistungsstarken Filtern (wie dem ND 1000X). Aufgrund der längeren Belichtungszeit bleibt mehr Infrarotlicht durch das Objektiv zurück. Infolgedessen bekommen die aufgenommenen Fotos oft einen rötlichen Stich. Der Markt bietet jedoch bereits einige ND-Filter mit einem minimalen Farbstich an. Der Preis allein bestimmt nicht unbedingt die Qualität eines Graufilters. Gute Filter wirken sich nur auf das Bild und seine Farben aus. Dies ist zu sehen, aber nur im Praxistest. Erst dann stellt sich heraus, dass das mit einer längeren Belichtungszeit aufgenommene Bild mit einem ND-Filter mit einem filterlosen Bild und einer kürzeren Belichtungszeit identisch ist. Unterschiedliche Berichte von Fotografen und Tests geben hier einen sehr guten Überblick über die unterschiedlichen Qualitäten.

Modelle und Hersteller

Der Markt bietet eine sehr große Auswahl an Herstellern und Modellen. Zu den etablierten Herstellern zählen LEE, B & W, Singh Ray oder Hoya, deren Graufilter bieten gute optische Qualitäten, sind aber auch teurer. Somit bietet die Hoya NDX8 HMC nicht nur eine hohe Qualität und Langlebigkeit, sondern auch gute Bildergebnisse, selbst wenn ein Minimum an roten oder blauen Bissen möglich ist. B & W ist einer der teuersten Hersteller. Auch die relativ hohen Preise sind gerechtfertigt. Beispielsweise bietet der B & W MRC F-PRO Graufilter nicht nur eine Reduzierung von sechs Blendungsstufen, sondern auch eine Blockierung von UV-Strahlen. Es gibt aber auch immer billigere Hersteller wie Haida, Cokin oder Hitech. Insbesondere der Haida kann mit sehr guten Bildergebnissen und einer kaum wahrnehmbaren Verfärbung überzeugen. Beispielsweise ist der MC MC II ND1000 mit neutraler Neutraldichte in seiner Preisklasse nahezu unschlagbar und kann sich problemlos mit den teuersten Herstellern messen.

[content-egg module=Youtube template=custom/responsive]

[atkp_list id=’Graufilter‘ limit=’100′ template=’grid_3_columns‘][/atkp_list]
[content-egg module=RssFetcher template=simple]


Hi, ich bin Tom. Mein Team und ich haben TuV – TestsUndVergleiche für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche Graufilter-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem Graufilter-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.