Die derzeit angesagtesten Cremant

Die derzeit angesagtesten Cremant

[amazon bestseller=“Cremant“ button_detail_target=“_blank“ items=“20″]

Interessante Informationen zum Cremant im Video

Cremant Ratgeber

Was ist ein Cremant?

Cremants sind französische Schaumweine, die ebenso wie der berühmte Champagner eine Flaschengärung durchlaufen. Dabei wird ein Ausgangswein durch die Zugabe von Süßreserve und Hefen auf der Flasche einer zweiten Gärung unterzogen. Das Resulat ist die feine Perlage und Aromatik. Entsprechend steht ein guter Cremant den Champagnern in kaum etwas nach, ist jedoch wesentlich günstiger zu haben.Cremants gibt es unter anderem aus dem Elsass, aus der Bourgogne, und insbesondere von der Loire. In der Herstellungsweise gibt es keine Unterschiede, jedoch in den zugrundeliegenden Traubensorten. Im Elsass wird für Cremant meist Weißburgunder verwendet, in der Bourgogne die Chardonnaytraube, an der Loire sind es Chenin Blanc und Sauvignon.Nicht jeder darf Cremant herstellen, die Bezeichnung dürfen nur bestimmte Appellationen führen, das sind die kontrollierten Anbaugebiete: Appellation Original Controllée. Dies ist auch der Grund, warum sich außerhalb der Champagne kein Schaumwein bzw. Sekt so nennen darf, auch wenn ihm die gleiche Herstellungsweise zugrunde liegt.

Worauf ist beim Kauf eines Cremant zu achten

Cremants haben es in den vergangenen Jahren bis in die Regale großer Supermärkte geschafft. Allerdings muss man sich vor Augen führen, dass die Herstellung eines Cremants wesentlich aufwändiger ist, als beispielsweise die eines einfachen Prosecco frizzantes. Deshalb darf man von einem Cremant unter 10 Euro noch nicht viel erwarten. Ernsthaften Champagnerersatz findet man erst ab ca. 12-14 Euro und ist gut beraten, diesen nicht beim Discounter zu erwerben, sondern im Weinfachhandel bzw. in der Weinabteilung der Kaufhäuser.Die geschmacklichen Unterschiede der Cremants beruhen auf drei Kriterien:1. auf den verwendeten Traubensorten2. auf der Qualität des Lesematerials3. auf der Reifezeit in der FlascheGrundsätzlich gilt, dass – wie bei jedem handwerklichen Produkt – Qualität seinen Preis hat. Es lohnt sich also im Zweifel, zwei, drei Euro mehr auszugeben. Mehr als zwanzig Euro muss man jedoch nicht auf den Tisch legen, um ein gutes Produkt zu erhalten.Entscheidend für die geschmackliche Ausprägung von Cremant ist die Rebsortenzusammenstellung bzw. das zugrundeliegende Cuvée. Fragen Sie am besten beim Ladenpersonal nach und lassen Sie sich beraten, aus den Etiketten wird der Laie oftmals nicht schlau.Wie beim Champagner oder beim deutschen Winzersekt gibt es Cremants natürlich auch als Rosés, die im Allgemeinen fruchtiger und aromatischer ausfallen, als die weißen Vertreter, aber in der gleichen Art und Weise hergestellt wurden.

Unsere 5 Tipps wie man Cremant einsetzt

  • Wo immer ein Rezept vorliegt, das nach Champagner verlangt: ein Cremant tut es auch!
  • Cremant eignet sich ganz vorzüglich als Aperitiv und steigt auch nicht so zu Kopf wie ein günstiger Schaumwein oder Prosecco
  • Schaumweine, Sekte und auch Cremant haben stets eine höhere Restsüße als trockene Weine und eignen sich daher auch dort als Essensbegleiter, wo trockene Weine versagen würden: zum Beispiel zu Sushi oder scharfen asiatischen Gerichten.
  • Nein, es gilt nicht, den Korken knallen zu lassen. Im Gegenteil: Ein Cremant will eher vorsichtig geöffnet werden. Dazu wird die Metallhalterung entfernt und der Korken langsam nach oben gedreht, bis dieser fast geräuschlos aus der Flasche kommt.
  • Keine Sektgläser im Regal? Macht überhaupt nichts! Der Kenner trinkt Cremant aus Weißweingläsern, so kommt die Aromatik viel besser zur Geltung!

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

[ratings]

Like uns auf Facebook – Tweets mit deinen Freunden oder sende es einfach per WhatsApp

[socialbuttons /]

Originally posted 2019-04-08 13:54:29.