Gartenschlauch

Gartenschlauch Test 2019

Beste Gartenschläuche im Vergleich

Einen Gartenschlauch benötigt man für den Pool, den Garten oder auch für die Terrasse. Ein System, welches die entsprechenden Bereiche mit Wasser versorgt, ist somit immer notwendig. Dieser Aspekt ist für Eigenheimbesitzer, Hobbyhandwerker sowie Gartenbesitzer sehr bedeutsam. Dies gilt natürlich auch für Profis. Deshalb sollte man bei der Anschaffung eines Gartenschlauches genau wissen, worauf es ankommt.

 

In diesem Zusammenhang kann man sagen, dass sich der Kauf eines Gartenschlauches für unerfahrene Kunden oftmals schwierig gestaltet. Es ist nicht so einfach, schnell das richtige Modell zu finden. Man kann hier Produktbeschreibungen zu Rate ziehen. Doch diese sind oftmals nicht sehr hilfreich, weil sie zu lang sind und nicht auf individuelle Vorstellungen eingehen können. Des Weiteren ist es besser sich auf Professionelle Tests zu stützen. Hier finden Sie die Ergebnisse zu den Gartenschlauch Test verschiedener Testinstituten.

Deshalb sind unsere Testtabellen hinsichtlich des Kaufes und des Gebrauchs von Gartenschläuchen hilfreich. Jede Tabelle wurde von namhaften Experten unseres Teams konzipiert und mit den entsprechenden Werten ausgefüllt. So kann man wertvolle Informationen bekommen, welche wiederum genutzt werden können für die Anschaffung eines bestimmten Modelles.

Die derzeit angesagtesten Gartenschlauch

Die derzeit angesagtesten Gartenschläuche

[amazon bestseller=“Schlauchtrommel“ button_detail_target=“_blank“ items=“20″]

Gartenschlauch Beratung

Wichtiges Wissen das Sie benötigen bevor Sie einen Gartenschlauch Kaufen

Was ist ein Gartenschlauch?

Was ist ein Gartenschlauch?

in Gartenschlauch ist eine flexible Leitung, mit der man Wasser von einer Ausgangsbasis, wobei es sich in der Regel um einen Wasserhahn handelt, zu einem Bereich transportieren kann, welcher bewässert werden soll. Dabei muss das Ende des Gartenschlauches am Wasserhahn fixiert werden. Denn so wird verhindert, dass sich der Schlauch vom Wasserhahn ablöst.

In diesem Zusammenhang muss man berücksichtigen, dass ein Druck entsteht, sobald man den Wasserhahn öffnet. Dieser Druck kann dazu führen, dass sich der Schlauch vom Hahn ablöst. Weiterhin ist bedeutsam, dass man hier Vorsicht walten lässt, da es auch darauf ankommt, dass die benötige Wassermenge ohne Verlust an Druck an der zu bewässernden Stelle ankommt.

Spoiler-Titel

Was für ein Gartenschlauch kaufen?

Ein guter Gartenschlauch hat eine Innenseele, eine Gewebearmierung sowie eine Außenhaut. Das Material des Schlauches ist oftmals PVC. Dieses Material ist wetterbeständig und man kann es leicht verarbeiten. Weiterhin wird die Innenseele des Schlauches oftmals aus gedeckt-farbigem oder schwarzen Material gefertigt. Damit wird Algenbildung im Inneren des Schlauches vermieden. Denn im Schlauch bleibt nach dem Gebrauch immer ein Rest von Wasser. Wenn Sonnenstrahlung auf den Schlauch trifft, so kommt es zu Algenbildung im Schlauch. Wenn die Innenseele aus schwarzem Material gefertigt ist, so wird dadurch die Sonneneinstrahlung vermindert.

Weiterhin kann die Gewebearmierung Trikot- oder Kreuzgewebe sein. Dabei ist Trikotgewebe geeignet bei starker Beanspruchung des Gartenschlauches. Das Kreuzgewebe dagegen verhindert, dass der Schlauch sich verdreht. Hier muss der Anwender entscheiden, welcher Aspekt für ihn bedeutsamer ist.

Zudem verfügen Schläuche mit Gewebe über einen höheren Bar druck. Mit diesem Wert bezeichnet man den Druck, welcher den Schlauch platzen lässt.

Darüber hinaus schützt die Außenhaut die Armierung. Diese Außenhaut wird oftmals gestaltet nach dem Gesichtspunkt einer ansprechenden Optik. Hier kann man anmerken, dass von Gardena eine große Auswahl an Modellen angeboten wird.

Des Weiteren gibt es monoextrudierte Schläuche. Dies sind Modelle, welche nicht über ein Gewebe verfügen.

Weiterhin sollten gute Gartenschläuche eine bestimmte Wandstärke besitzen. Diese sollte mindestens 2 Millimeter betragen.

Wie pflegt man einen Gartenschlauch?

Wie pflegt man einen Gartenschlauch?

Gartenschläuche aus PVC sind wetterbeständig. Dennoch sollte man den Gartenschlauch nicht lange der Sonne aussetzen. Denn dadurch kann es zu Verformungen kommen. Weiterhin sollte man den Schlauch auch nicht über den Winter im Freien liegen lassen. Denn im Schlauch bleibt nach dem Gebrauch immer etwas Wasser zurück. Das Wasser kann so bei Frost frieren und so den Gartenschlauch zum Platzen bringen.

Weiterhin ist die Temperaturbeständigkeit des Schlauches oftmals auf der Verpackung oder dem Schlauch selbst aufgedruckt.  Man muss hier jedoch beachten, dass es sich dabei um die Umgebungstemperatur handelt und die Temperatur bei praller Sonneneinstrahlung in der Regel viel höher ist.

Darüber hinaus ist es bedeutsam, dass man nicht so oft auf den Gartenschlauch tritt oder über ihn hinüberfährt. Deshalb werden von den Herstellern auch Modelle angeboten, welche in Signalfarben gehalten sind, damit man den Schlauch gut sehen kann. Denn so kann man mit Umsicht vermeiden, dass man mit dem Rasenmäher oder dem Auto über den Schlauch fährt.

Weiterhin kann man besonders längere Schläuche gut aufbewahren, wenn sie auf einem Schlauchwagen aufgerollt sind. So kann man auch nur den Teil des Schlauches abrollen, den man benötigt. Damit liegt auch der restliche Teil, der nicht benötigt wird, nicht im Weg. In diesem Zusammenhang kann man etwa 50 Meter Schlauch auf einen Gartenschlauchwagen aufrollen, wenn der Innendurchmesser des Gartenschlauches ½ Zoll beträgt. Dabei kann entsprechend weniger Schlauch aufgerollt werden, wenn der Innendurchmesser größer wird.

Auf eine Schlauchtrommel kann man ebenfalls etwa 50 Meter Gartenschlauch aufrollen mit einem Innendurchmesser von ½ Zoll. Bei kürzeren Schläuchen kann man auch eine Schlauchbox zur Aufbewahrung verwenden. Hier kann man etwa 15 Meter bei einem Innendurchmesser von ½

Zoll aufrollen. Zudem kann man die Schlauchbox an die Wand montieren. Die

Schlauchbox rollt den Schlauch nach dem Gebrauch automatisch wieder ein.

Was kann man tun gegen Algenbildung im Schlauch?

Was kann man tun gegen Algenbildung im Schlauch?

Zunächst muss man sagen, dass Algen sich im Feinstaub befinden und sich sehr schnell vermehren, sobald Wasser und Sonnenstrahlung zusammenkommen.

Deshalb sind die meisten Gartenschläuche in gedeckter Farbe gehalten, um so die Bildung von Algen im Inneren des Gartenschlauches zu vermeiden bzw. zu verringern. Dennoch kann man es kaum vermeiden, dass sich im Inneren des Schlauches Algen bilden. Ein Grund dafür ist die Verwendung von Regenwasser zur Bewässerung des Gartens. Dabei wird das Regenwasser in großen Tonnen gesammelt. Bereits in den Tonnen bilden sich Algen. Diese können sich dann später ablagern im Schlauch. In diesem Zusammenhang sollte man es auch vermeiden, den Gartenschlauch auf dem Rasen liegen zu lassen. Es ist besser, den Schlauch auf einen Schlauchwagen aufzurollen und den Wagen anschließend im Keller oder der Garage aufzubewahren. So wird verhindert, dass sich Bodenablagerungen im Schlauch bilden. Zudem sollte man darauf achten, das Wasser so vollständig wie möglich aus dem Gartenschlauch zu entfernen.

Wenn man den Gartenschlauch eine Zeit lang nicht genutzt hat, bspw. über den Winter, so sollte man ihn vor der ersten Nutzung ohne Aufsätze ein paar Minuten durchspülen.

Man muss an dieser Stelle anmerken, dass diese Ratschläge die Algenbildung sicher verringern. Doch man kann es nicht ganz verhindern.

Kann man einen Gartenschlauch wieder flicken und lohnt sich das?

Kann man einen Gartenschlauch wieder flicken und lohnt sich das?

Man kann einen Gartenschlauch wieder flicken bzw. reparieren mit einem normalen Fahrrad flicken. Es gibt jedoch eine bessere Vorgehensweise. Man entfernt das Stück Schlauch, in dem sich das Loch befindet. Man schneidet es einfach aus dem Schlauch heraus. Man hat so zwei Schläuche. Diese kann man hervorragend mittels des Gardena Stecksystems miteinander verbinden.

Weiterhin eignet sich für das Ende das Gartenschlauches, welches an den Wasserhahn angeschlossen wird, ein Schlauchstück, welches wiederum über einen Wasserstop verfügt. Dieser Wasserstop verhindert, dass Wasser austritt, solange keine Verbindung besteht bzw. eingesteckt wurde.

Wenn jedoch bei der Reparatur oder bei vielen Reparaturen zu viele Flicken auf den Schlauch angebracht wurden, so wird der Druck im Schlauch verringert. Dann sollte man doch über die Anschaffung eines neuen Gartenschlauches nachdenken.

Wann geht ein Gartenschlauch Kaputt? und wie kann man das vermeiden?

Wann geht ein Gartenschlauch Kaputt? und wie kann man das vermeiden?

Man kann sagen, dass ein Gartenschlauch schon eine gewisse Strapazierfähigkeit hat. Er hält großen Druck aus und man kann ihn im Garten hin und her bewegen.

Es sollte allerdings vermieden werden, dass man in der Einfahrt mit dem Auto über den Schlauch fährt. Denn auch wenn man keine Beschädigungen feststellen kann, so kann der Schlauch dadurch kleine Risse bekommen und schließlich platzen.

Darüber hinaus sollte man den Gartenschlauch vor extremem Wetter schützen.

Gibt es alternative Bewässerungssysteme?

Gibt es alternative Bewässerungssysteme?

Wenn man nur etwa 10 Meter Schlauch benötigt, bspw. für die Bewässerung von Balkonpflanzen, so kann man einen Spiralschlauch verwenden. Ein solcher Schlauch benötigt nur wenig Platz, da er sich zusammenzieht.

Weiterhin gibt es Topf- oder Perlschläuche. Diese Modelle eignen sich besonders gut für die Bewässerung von Pflanzen direkt an der Wurzel. Dabei bleiben die Blüten und Blätter der Pflanze trocken und die Erde wird nicht weggespült. Solche Schläuche sind ideal, wenn Kübelpflanzen oder Beete bewässert werden sollen.

Darüber hinaus werden auf dem Markt Sprühschläuche angeboten. Diese Schläuche wiederum sind gut geeignet für das Bewässern von Rasenflächen oder von Beeten. Dabei legt man den Schlauch in der Mitte der entsprechenden Fläche aus. Der Schlauch gibt dann das Wasser nach rechts und nach links ab. Zudem können Kinder mit diesem Schlauch Spaß haben, wenn man ihn auf dem Rasen auslegt.

Des Weiteren ist ein Rasensprenger eine einfache und angenehme Möglichkeit zur Bewässerung. Man kann den Rasensprenger einfach dort aufstellen, wo bewässert werden soll. Dann schließt man ihn an und schon wird der gewünschte Bereich mit Wasser versorgt.

 

Welche Gartenschlauch Arten gibt es?

Wie bereits erwähnt, sind Gartenschläuche flexibel und hilfreich bei den verschiedensten Anwendungen. Gleichzeitig kann  man sagen, dass sie auch unverzichtbar sind. In diesem Zusammenhang haben sich unterschiedliche Arten von Gartenschläuchen auf dem Markt durchgesetzt. So kann  man für jeden Bedarf und jede gewünschte Anwendung das passende Modell finden. Zunächst sollen hier die verschiedenen Arten von Gartenschläuchen angeführt werden:

 

  • der klassische Gartenschlauch;
  • der Spiralschlauch;
  • der Flachschlauch;
  • der Sickerschlauch;

Die genannten Arten von Schläuchen unterscheiden sich natürlich hinsichtlich der Aspekte Durchmesser, Dicke, Größe und Länge. Weiterhin gibt es Unterschiede in der Qualität sowie dem verwendeten Material.