Skip to main content

VERTIKUTIERER TEST 2017

 Die besten Vertikutierer im Vergleich

Zu einem schönen Rasen gehört sehr viel pflege und liebe, ein Vertikutierer hilft dabei dieses Ziel zu erreichen.

Wenn man ein Gartenbesitzer ist, so muss man den Garten natürlich pflegen. Es fallen verschiedene Aufgaben an, um die Pflanzen vital und gesund zu halten. Die Pflanzen sollen dabei natürlich auch ein entsprechendes Aussehen haben.

Eine dieser Aufgaben ist das Vertikutieren des Rasens. Dabei stehen dem Gartenbesitzer die unterschiedlichsten Modelle von Vertikutierern zur Verfügung, um diese Aufgabe gut zu lösen. Durch das Vertikutieren kann der Rasen wieder atmen. Er erholt sich so von der Winterzeit.

Vertikutierer Vergleich 2017

123456789101112131415161718
TESTSIEGER PREISSIEGER TESTSIEGER Bestseller
Modell Benzin-Vertikutierer WOLF-Garten V A 357 BBenzin Vertikutierer Brill VL 38 BPowerplus Vertikutierer BenzinEinhell Benzin Vertikutierer GE-SA 1335 PHecht 5654 Benzin VertikutiererBenzin Vertikutierer AL-KO Combi Care 38 P Comfort mit BoxEinhell GC-SC 2240 P Benzin-VertikutiererWOLF-Garten UV 30 EVElektro Vertikutierer Makita UV3600Bosch AVR 1100Gardena EVC 1000Wolf Garten VA 303 E Elektro-VertikutiererAl Ko Combi Care 38 E Comfort Elektro VertikutiererALKO 32.5 VEScheppach SA32-13EEinhell RG-SA 1433Atika VT 32Einhell GC-ES 1231 Elektro Vertikutierer
Preis

399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

398,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

320,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,90 € 369,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

246,89 € 319,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

214,95 € 299,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

191,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

155,44 € 219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

139,95 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

138,95 € 174,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

116,00 € 125,03 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

106,95 € 139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

96,68 € 119,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

95,70 € 108,40 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

92,99 € 129,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

77,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,89 € 89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
AnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehenAnsehen

Die derzeit angesagtesten Vertikutierer

AngebotBestseller Nr. 1
Einhell Benzin Vertikutierer GC-SC 2240 P (2,2 kW, 118 cm³, 40 cm Arbeitsbreite, 45 l Fangsack, empfohlen für Rasenflächen bis 1200 m³)
31 Bewertungen
Einhell Benzin Vertikutierer GC-SC 2240 P (2,2 kW, 118 cm³, 40 cm Arbeitsbreite, 45 l Fangsack, empfohlen für Rasenflächen bis 1200 m³)
  • Leistungsstarker 4-Takt-Motor
  • Kugelgelagerte Messerwalze mit 18 hochwertigen StahlmessernMesserwalze mit 18 hochwertigen Stahlmessern
  • 8-stufige zentrale Arbeitstiefeneinstellung mit Parkposition
  • mit rasenschonenden, großflächigen Laufrädern und klappbarem Führungsholm
  • empfohlen für Rasenflächen bis 1.200 m³
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell Akku Vertikutierer-Lüfter GE-SC 35/1 Li Solo Power X-Change (Lithium Ionen, 2 x 18 V, Arbeitsbreite 350 mm, Raddurchmesser vorne/hinten 175/152 mm, ohne Akku und Ladegerät)
11 Bewertungen
Einhell Akku Vertikutierer-Lüfter GE-SC 35/1 Li Solo Power X-Change (Lithium Ionen, 2 x 18 V, Arbeitsbreite 350 mm, Raddurchmesser vorne/hinten 175/152 mm, ohne Akku und Ladegerät)
  • Mitglied der Power X-Change Familie, 2x18V Batterie notwendig
  • Einhell Brushless Motor - mit bürstenlosem Induktionsmotor
  • Kugelgelagerte Messerwalze mit 16 Edelstahlmesser
  • 3-stufige zentrale Arbeitstiefeneinstellung mit Parkposition
  • Klappbarer Führungsholm mit Schnellspannhebeln
Bestseller Nr. 4
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V A 303 E; 16AFDFLA650
77 Bewertungen
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V A 303 E; 16AFDFLA650
  • Arbeitsbreite: 30 cm
  • Motor: 1.300 W-Motor
  • Arbeitstiefeneinstellung: Zentral 5-fach
  • 3 in 1: Moosrechen, Vertikutierer und Fangsack
  • Fangsack: 35 l
Bestseller Nr. 5
Grizzly Elektro Vertikutierer Lüfter 2 in1 ERV 1400 35 Rasenvertikutierer mit durchzugsstarkem 1400 Watt Motor
2 Bewertungen
Grizzly Elektro Vertikutierer Lüfter 2 in1 ERV 1400 35 Rasenvertikutierer mit durchzugsstarkem 1400 Watt Motor
  • Mit einem 1400 Watt Turbo Power Motor mit hoher Durchzugskraft.
  • Das Gerät hat 35 cm Arbeitsbreite und eine 4-fache Tiefennachstellung.
  • Für ein sicheres Arbeiten sorgen ein Sicherheitsschalter, Überlastschutz und die Kabelzugentlastung.
  • Mit Klappholm für eine platzsparende Aufbewahrung.
  • Im Lieferumfang sind je eine leicht austauschbarer Lüfter- und Vertikutierwalze sowie ein 40 Liter Fangsack.
Bestseller Nr. 6
HECHT Benzin-Vertikutierer 5654 Rasen-Lüfter Motorvertikutierer (3,5 PS, 38 cm Arbeitsbreite, 6-fache zentrale Höhenverstellung, 40 Liter Fangkorb)
18 Bewertungen
HECHT Benzin-Vertikutierer 5654 Rasen-Lüfter Motorvertikutierer (3,5 PS, 38 cm Arbeitsbreite, 6-fache zentrale Höhenverstellung, 40 Liter Fangkorb)
  • DETAILS: Starker 2,6 kW / 3,5 PS Motor | Arbeitsbreite: 38 cm | Fangkorb: 40 Liter | 6-fache zentrale Höhenverstellung
  • KRAFTSTOFF: Benzin bleifrei Tankinhalt: 1,6 Liter Kraftstoffverbrauch ca.: 0,8 Liter/Stunde
  • Dieser HECHT Benzin-Vertikutierer wird für mittlere bis große Rasenflächen empfohlen für Rasenflächen bis 1.400 m²
  • Vertikutiert werden sollte bei trockenem Boden, denn dann geht es einfacher und der Rasen wird nicht zusätzlich strapaziert. Vor dem Vertikutieren sollte der Rasen möglichst noch gemäht werden.
  • Diese Behandlung sollten Sie Ihrem Rasen ein-, zweimal im Jahr gönnen mit dem HECHT Benzin-Vertikutierer 5654 entfernen Sie Rasenfilz und belüften den Boden im Handumderhen!
AngebotBestseller Nr. 7
Bosch DIY Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)
188 Bewertungen
Bosch DIY Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)
  • Der Vertikutierer AVR 1100 - Intensivpflege für Ihren Rasen
  • Entfernt Rasenfilz, Moos und Unkraut; Gründlich und schnell durch innovative Walze, robuste Federstahlmesser und Lufteintrittsöffnungen
  • Hervorragende Arbeitsergebnisse auch bei starkem Moosbefall und vernachlässigten Rasenflächen dank kraftvollem und durchzugsstarkem 1100 Watt Powerdrive-Motor
  • Lange Arbeitsintervalle und weniger Zeitaufwand zum Entleeren dank 50-Liter-Fangbox; Doppelt faltbarer Holm und zusammenlegbare Fangbox für kompaktes und komfortables Verstauen
  • Lieferumfang: AVR 1100, Fangkorb
Bestseller Nr. 8
GartenXL 2in1 Benzin Vertikutierer Rasenlüfter Extrastark 196ccm Motor 38cm Arbeitsbreite 40L Fangkorb bis 1200m2 TÜV geprüft
  • GARTEN XL RASENLÜFTER: Der 2 in 1 GartenXL LS380-GX200 Vertikutierer ist der perfekte Helfer in Ihrem Garten
  • MOTOR: Das Herz des GartenXL Rasenlüfters ist ein extrastarker 4-Takt 196cm3 Benzinmotor der durch die extra starke Rotationsgeschwindigkeit von 3600 U/min Ihren Rasen schnell und effizient bearbeitet
  • 2 WALZEN: Der 2 in 1 GartenXL LS380-GX200 Rasenlüfter Vertikutierer ist mit zwei Walzen (Messerwalze und Rechenwalze) ausgestattet mit denen Rasenfilz entfernt und Ihr Boden perfekt belüftet und gereinigt wird
  • BEDIENUNG: Mit diesem Rasenlüfter können Sie beliebend die Arbeitshöhe mit 8 Stufen einstellen die Arbeitsbreite des Rasenlüfters beträgt 380mm der Vertikutierer ist ideal für Rasenflächen bis 1200m²
  • RESULTAT: Mit dem Rasenlüfter mit einem 40L Fangsack wird der Rasenfilz entfernt und Ihr Boden somit perfekt belüftet und gereinigt was das Wachstum des Rasens fördert und dieser dadurch auch gesund und wildkrautfrei bleibt
Bestseller Nr. 9
AL-KO 112664 Soft Touch 2.8 HM Classic Spindelmäher
122 Bewertungen
AL-KO 112664 Soft Touch 2.8 HM Classic Spindelmäher
  • perfektes Schnittbild durch berührungslose Spindeltechnik
  • Leichtlauf-Schneidsystem - besonders leise und laufruhig
  • leichtes und robustes Gehäuse mit neuem Design und neuer XL-Bereifung
  • Wendigkeit und komfortabler Ausgleich von Bodenwellen durch Einachsausführung
Bestseller Nr. 10
Berlan Benzinmotor BBM196-6.5 - 6,5 PS
9 Bewertungen
Berlan Benzinmotor BBM196-6.5 - 6,5 PS
  • Robuster 4 Takt Motor mit 6,5 PS
  • Inkl. Montagewerkzeug
  • Ölmangelsicherung für zusätzliche Sicherheit
  • Durchmesser Kurbelwelle: 19,05 mm - Aufnahme Kurbelwelle: 58 mm nutzbare Länge
  • Hubraum 215 ccm
Bestseller Nr. 11
Vertikutierer Benzin Motorhacke Gartenfräse Hackfräse Bodenhacke Motorfräse 4-Takt Motor 173ccm
14 Bewertungen
Vertikutierer Benzin Motorhacke Gartenfräse Hackfräse Bodenhacke Motorfräse 4-Takt Motor 173ccm
  • Benzin Motorhacke mit 1 Zylinder 4-Takt Motor für effiziente Bodenbearbeitung
  • hochwertige Verarbeitung und robuste Konstruktion
  • ergonomischer Handgriff - ist in verschiedenen Höheneinstellungen montierbar
  • nach Zugabe von Öl und Benzin sofort betriebsbereit
  • Motoröl: 4-Takt Öl 10W40 oder 15W40 - Getriebeöl: SAE90 oder 80W9 - Benzin: bleifrei
Bestseller Nr. 12
LIFAN 190 Benzinmotor 10,5kW (15PS) 25mm 420ccm mit Elektrostarter Kartmotor
  • Lifan 4 -Takt Benzinmotor mit 10,5kW (15PS) und horizontaler Kurbelwelle
  • Großer 6,5 Liter Benzintank für lange Betriebszeiten.
  • Der Motor ist vom Hersteller für E10 Kraftstoffe freigegeben.
  • zylindrische Kurbelwelle 25mm mit Keilnut für z.B. Keilriemenscheiben
  • Luftgekühlter Motor mit einem Hubraum von 420ccm
AngebotBestseller Nr. 13
Gardena 4068-20 Elektro-Vertikutierer EVC 1000
62 Bewertungen
Bestseller Nr. 14
Hecht 5675 Profi Benzin Vertikutierer Rasenlüfter Briggs & Stratton 6,5 PS
2 Bewertungen
Hecht 5675 Profi Benzin Vertikutierer Rasenlüfter Briggs & Stratton 6,5 PS
  • Briggs & Stratton Motor
  • 6-fache zentrale Höhenverstellung
  • Arbeitsbreite: 42 cm
  • Fangkorb: 45 Liter
  • empfohlen für Rasenflächen bis 1.600 qm
Bestseller Nr. 15
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V A 378 E; 16AFFHPA650
8 Bewertungen
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V A 378 E; 16AFFHPA650
  • Arbeitsbreite: 37 cm
  • Motor: 1.800 W-Motor
  • Arbeitstiefeneinstellung: Zentral 5-fach
  • 3 in 1: Moosrechen, Vertikutierer und Fangsack
  • Fangsack: 50 l
Bestseller Nr. 16
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V A 346 E; 16AFEHOA650
19 Bewertungen
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V A 346 E; 16AFEHOA650
  • Arbeitsbreite: 34 cm
  • Motor: 1.600 W-Motor
  • Arbeitstiefeneinstellung: Zentral 5-fach
  • 3 in 1: Moosrechen, Vertikutierer und Fangsack
  • Fangsack: 45 l
Bestseller Nr. 17
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer S V 302 E; 16AFDEKA650
24 Bewertungen
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer S V 302 E; 16AFDEKA650
  • Arbeitsbreite: 30 cm
  • Motor: 1.200 W-Motor
  • Arbeitstiefeneinstellung: Zentral 5-fach
  • 2 in 1: Vertikutierer und Fangsack
  • Fangsack: 35 l
AngebotBestseller Nr. 18
Bosch DIY Rasenlüfter ALR 900, Federstahlzinken, Karton (900 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l)
38 Bewertungen
Bosch DIY Rasenlüfter ALR 900, Federstahlzinken, Karton (900 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l)
  • Bosch-Rasenlüfter ALR 900
  • Gründlich Moos entfernen und Rasen lüften.
  • Leistungsstark: Die Kombination von durchzugsstarkem 900-Watt-PowerdriveTM-Motor und patentiertem "Jet-Collect"-System ermöglicht schnelles und effizientes Rasenlüften
  • Wirkungsvoll: Das einzigartige "Jet-Collect"-System mit Doppelfedern und speziellen Lüftungskanälen garantiert schnelles und gründliches Sammeln von Moos und unschönem Rasenfilz
AngebotBestseller Nr. 19
Rasenmäher Craftworx Premium 5in1 6 Ps 4,4 kw 196cc Motor mit 62L Grasfangkorb und 53cm Schnittbreite, GT Markengetriebe und Selbstantrieb
  • ✔5in1 Funktion ✔Original Craftworx ✔TÜV geprüft
  • ✔Easy-Clean ✔8-Stufen höhenverstellbar ✔leichtstart durch Primerpume
  • ✔Kugelgelagerte Big-Wheel Räder ✔GT-Markengetriebe ✔Selbstantrieb zuschaltbar
  • ✔62 Liter Fangsackvolumen ✔53cm Schnittbreite ✔4,4KW OHV Motor
Bestseller Nr. 20
LIFAN 168 Benzinmotor 4,8 kW 6,5 PS 196 ccm mit Ölbadkupplung und Reduktionsgetriebe 2:1 Kartmotor
  • Lifan 4 -Takt Benzinmotor mit 4,8kW (6,5PS) und horizontaler Kurbelwelle
  • Großer 3,6 Liter Benzintank für lange Betriebszeiten.
  • Der Motor ist vom Hersteller für E10 Kraftstoffe freigegeben.
  • zylindrische 22mm Getriebeausgangswelle mit Keilnut für z.B. Zahnräder (Go-Kart)
  • Luftgekühlter Motor mit einem Hubraum von 196ccm

Interessante Informationen zum Vertikutierer im Video

Was ist ein Vertikutierer?

Es handelt sich dabei zunächst um ein Gartengerät. Dieses ist für die grobe Arbeit im Garten geeignet. Dabei stellen wir in unserer Vergleichstabelle unterschiedlichste Vertikutierer aus mehreren Vertikutierer Test vor. Weiterhin werden die verschiedenen Hersteller von Vertikutierern angeführt.

Man kann sagen, dass es bei Vertikutierer große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen gibt. Als Anwender muss man vor dem Kauf einige Aspekte beachten. Hier sollte man die Größe des Gartens sowie die Beschaffenheit des Rasens beachten, bevor man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet.

Wikipedia definiert Vertikutieren als:

Vertikutieren wird im Gartenbau das Anritzen der Grasnarbe einer Rasenfläche genannt. Mit dessen Hilfe sollen Mulch (altes Schnittgut) und Moos entfernt und die Belüftung des Bodens gefördert werden.Wikipedia

Wie funktioniert ein Vertikutierer?

 

Ein solcher Vertikutierer hat rotierende Federstahlmesser oder einzelne Federn, welche in den Boden getrieben werden. Die Messer werden dabei immer senkrecht in den Boden getrieben. Auf diese Weise  werden kurze Wurzeln sowie Unkraut aus dem Rasen entfernt.

 

Vertikutierer Reist moos ausHier ist die Frage zu stellen, warum man mit diesem Vertikutierer zwar das Unkraut, jedoch nicht den Rasen selbst aus dem Boden entfernt. Dies ist durch die Tiefe der Messer gegeben. Diese beträgt 2 bis 3 Millimeter. Da die Wurzeln des Grases und anderer Kulturpflanzen tiefer im Boden  liegen, werden diese Pflanzen und das Gras nicht durch den Vertikutierer erreicht und können so nicht beschädigt werden.

 

Dagegen wird mit dem Vertikutierer das erreicht, was das Ziel ist. So kann  man das Moos, welches oberflächlich wächst, gut mit den scharfen Messern entfernen. Es wird nach dem Entfernen hinter dem  Gerät abgelegt. Man kann hier sagen, dass es auch Vertikutierer gibt, welche über einen Auffangsack verfügen. So kann das Unkraut direkt nach dem Entfernen in diesem Sack gesammelt werden. Dadurch spart man sich die sonst anfallende Nacharbeit mit der Sammlung bzw. dem Zusammenrechen des entfernten Unkrauts.

Es ist bedeutsam, dass man beim Vertikutieren nur die obere Schicht des Rasens bearbeitet, damit also in einer Tiefe von 2 bis 3 Millimetern. Es ist hier anzumerken, dass man bei den Vertikutierern die Schnitttiefe der Messer je nach Vorstellung oder individuellem Bedarf einstellen kann.

Vor dem Vertikutieren, Rasen mähen

 

Vor dem Vertikutieren empfiehlt es sich den Rasen zu mähen. Dabei ist eine Schnittlänge von 2 bis 4 Zentimetern optimal. Denn wenn der Rasen zu hoch ist, kann man mit dem Vertikutierer nicht gut in die obere Schicht des Bodens vordringen. Das bedeutet auch, dass das Gras bei dieser Konstellation Schaden nimmt. Zudem wird die Filzschicht mit dem Moos und Unkraut, welches entfernt werden soll, so nicht erreicht.

Darüber hinaus sollte man darauf achten, dass der Rasen trocken ist und nicht nass. Auch bei diesen Bedingungen kann das Gras Schaden nehmen. Man sollte dann die Arbeit unterbrechen. Weiterhin kann  man, wenn  man die Messer richtig einstellt, eine große Fläche bearbeiten und den Boden gut  mit dem Gerät vertikutieren.

Vor- und Nachteile des Vertikutierens

 

Durch ein solches Gerät kann man sich die Arbeit im Garten deutlich erleichtern und auch viel Zeit einsparen. Dies gilt besonders dann, wenn man einen Elektro Vertikutierer oder einen  Benzin Vertikutierer nutzt. Man kann sagen, dass dieses Gartengerät viele Vorteile hat. Wenn man nicht mit einem Rechen den Rasen vom Filz befreien möchte, so kann man sehr gut auf ein solches Gartengerät zurückgreifen und so einen vitalen und gepflegten Rasen  bekommen.

 

Natürlich gibt es auch einige Nacheile bei der Nutzung eines Vertikutierers. Man kann jedoch sagen, dass diese sich bei einem qualitativ hochwertigen Gerät in Grenzen halten, wie beispielsweise beim Bosch AVR 1100 Vertikutierer. Wenn man den Rasen nicht vertikutiert, so wird er verfilzen. Dieses Problem lässt sich nicht allein durch Mähen oder Düngen lösen.

Vorteile des Vertikutierens:

  • man bekommt dadurch einen luftdurchlässigen und lockeren Boden;
  • der Rasen kann so optimal Nährstoffe aufnehmen;
  • man bekommt eine gepflegte und vitale Rasenfläche;
  • durch die luftige Oberfläche bekommt der Rasen die besten Wuchseigenschaften;
  • so vermeidet man, dass Kulturpflanzen absterben;

Man kann weiterhin sagen, dass in jedem Garten der Rasen als Aushängeschild gilt. Wenn man einen schönen Rasen hat als Gartenbesitzer, so ist dieser immer ein Blickfang. Es ist gleichzeitig sicher nicht von der Hand zu weisen, dass ein ungepflegter Rasen auch auf die schlechte Verfassung der restlichen Pflanzen schließen lässt.

Dabei ist es unerheblich, ob es sich um ein großes Grundstück, oder um einen kleinen Garten handelt.

Nachteile des Vertikutierers:

Wenn man einen Vertikutierer in seinem Garten nutzen möchte, so sollte man sich auch mit den Nachteilen eines solchen Gartengerätes befassen Zudem ist es bedeutsam, die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen zu kennen und zu beachten.

 

Man kann zunächst sagen, dass das Vertikutieren dem Rasen nicht schadet, sofern man alle Hinweise beachtet und die Arbeit richtig durchführt.

  • Es ist wichtig, nicht zu tief in den Boden einzudringen.
  • Wenn  man diese Arbeit kostengünstig verrichten möchte, so sollte man einen Elektro-Vertikutierer benutzen anstatt eines Benzin Vertikutierers.
  • Dabei muss man jedoch beachten, dass für den Betrieb dieses Typs ein Stromanschluss vorhanden sein muss sowie entsprechend der Größe der zu bearbeitende Fläche ein Kabel mit einer Verlängerung.
  • Dabei ist weiterhin zu beachten dass es immer zum Nachteil wird, wenn man die Messer falsch einstellt. Das ist aber vom jeweiligen Anwender abhängig und nicht vom Gerät.
  • Somit kann man noch einmal betonen, dass zu tief eingestellte Messer die Wurzeln des Rasens schädigen. Dagegen wird die Filzschicht nicht aus dem Boden entfernt, wenn man die Messer zu flach einstellt

Elektro-Vertikutierer für kleine Rasenflächen

 

Diese Geräte sind geeignet bei großen und mittleren Flächen ab ca. 50 Quadratmetern. Man kann dagegen sagen, dass kleine Flächen von 10 bis 20 Quadratmeter ohne Probleme auch mit einem Handvertikutierer bearbeitet werden können.

Weiterhin ist die Frage bei größeren Rasenflächen, beispielsweise in Parks oder auch in Besuchergärten, wie man ein entsprechendes Verlängerungskabel benutzen kann oder einen Akku. Dagegen kann man in Vorgärten oder Freizeitgärten durchaus auch mit einem Elektro Vertikutierer arbeiten.

Mit einem solchen Gerät wird die Arbeit erleichtert und gleichzeitig wird präzise vertikutiert.  Das bedeutet, dass die Grasnarbe und die Wurzeln des Grases nicht beschädigt werden. Dabei wird die Fläche nur in einer Tiefe von etwa 3 Millimeter bis 3 Zentimeter angeritzt, so dass abgestorbene Grashalme und Moos beseitigt werden. Hier ist bedeutsam, dass ohne das Vertikutieren ein Filz aus den genannten unerwünschten Materialien um die Grashalme herum entstehen würde.

Dieser Filz behindert das Wachstum des Rasens. Durch das Vertikutiern wird die Bodenfläche geöffnet wodurch wiederum der Boden belüftet wird. So wird  das Wachstum des Rasens gefördert. Deshalb empfiehlt es sich, mindestens zweimal im Jahr, wie erwähnt im Frühjahr und im Herbst, die Rasenfläche zu vertikutieren. Es ist natürlich auch möglich, den Rasen noch öfter zu vertikutieren. Doch es muss hier angemerkt werden, dass der Rasen nicht öfter vertikutiert werden sollte, als er gemäht wird.

Weiterhin wird ab einer Fläche von 300 bis 500 Quadratmeter empfohlen, mit einem Benzin Vertikutierer zu arbeiten.

Benzin Vertikutierer für große Rasenflächen

 

Wenn  man einen Garten besitzt, so möchte man mit Sicherheit, dass nicht nur die Pflanzen, welche blühen, sowie Bäume und Sträucher,  in einem guten Zustand sind, sondern dass dies auch beim  Rasen der Fall ist. So ist es notwendig, neben der normalen Pflege wie Mähen oder Düngen, den Rasen durch Vertikutiern gesund und optisch ansprechend zu halten. Dabei stehen dem Gartenbesitzer unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, so dass er nach seinen individuellen Vorstellungen und seinem Bedarf auswählen kann.

Besonders, wenn es sich um eine größere Fläche handelt und der Pflanzenwuchs sehr üppig ist, kann  man die  Nutzung eines Benzin Vertikutieres in Betracht ziehen. Man kann mit solch einem Gerät auf Dauer Moos entfernen, Unkraut und ältere Pflanzenreste und gleichzeitig den Rasen gut entlüften. Dabei wird diese Arbeit dem Rasen in seiner Vitalität zugute kommen. Denn er benötigt beispielsweise nach einem langen Winter die Zufuhr von Nährstoffen. Aus diesem Grund kann  man das Vertikutieren durchaus zwei Mal im Jahr empfehlen.

Wenn dabei der Rasen sehr nass ist und die Nässe sich in der Grünfläche staut, so sollte man etwas Sand streuen, bevor man diese Arbeit beginnt. So wird der Sand in den Boden  mit eingearbeitet und lockert so den Boden, so dass das gestaute Wasser einsickern kann.

 

Der Unterschied zwischen einem Vertikutierer und einem Rasenlüfter

 

Bei diesem Aspekt ist besonders hervorzuheben, dass der Rasenlüfter nicht bis auf dem Boden des Rasens vordringt. Damit wird mit diesem Gerät nur Unkraut und Moos entfernt, welches sich zwischen den Graspflanzen festgesetzt hat.  Dadurch wiederum kann man dieses Gerät häufiger einsetzen als einen Vertikutierer. Denn ein Vertikutierer ritzt den Boden ein durch seine Federn. Das bedeutet, dass er den Rasen sehr viel mehr beansprucht, als es ein Rasenlüfter tut.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

[ratings]

Like uns auf Facebook – Tweets mit deinen Freunden oder sende es einfach per WhatsApp

Welche Arten vom Vertikutierer gibt es?

Ein Vertikutierer ist ein praktisches Gartengerät. Es sorgt dafür, dass der Rasen gut gepflegt wird, so dass er sich gut entwickeln kann. Dabei befreit er den Rasen von der verfilzten Schicht, welche durch Moos und Unkraut gebildet wird. Auch abgestorbene Gräser und Pflanzenteile beeinträchtigen die Qualität des Rasens und sollten entfernt werden. So wirkt der Rasen vital und gleichzeitig gepflegt.

 

In diesem Zusammenhang gibt es verschiedene Modell von Vertikutierern. Man sollte sich vor dem Kauf eines solchen Gerätes darüber informieren, welche Modelle es gibt. Dabei muss man beachten, welche Fläche man vertikutieren möchte, eine große Fläche oder eher ein kleinere Fläche. Man kann sagen, das für eine kleine Fläche unter Umständen auch ein Handvertikutierer in Frage kommt statt eines Elektro Vertikutierers oder Benzin Vertikutierer.

 

Man muss gleichzeitig sagen, das das Ergebnis bei Verwendung eines Handvertikutierers nicht immer zufriedenstellend ist. Es ist möglich, dass dabei der Anwender viel Kraft aufbringen muss, dass man zu tief in den Boden drückt oder man kann den Rasen auch an der Oberfläche beschädigen.

 

Dagegen ist ein Elektro Vertikutierer für eine große Fläche geeignet. Dieser benötigt jedoch einen Stromanschluss, damit man ihn mit der nötigen Energie versorgen kann. Eventuell benötigt man dabei auch eine Verlängerungsschnur.

 

Bei der Verwendung von Elektro Vertikutierern besteht die Gefahr, dass man unbeabsichtigt das Stromkabel beschädigt.

 

Deshalb kann man über den Kauf eines Vertrikutieres mit Benzinmotor nachdenken. Hier benötigt man kein Kabel. Das Gerät ist nicht umweltfreundlich, aber einfach zu bedienen durch den Betrieb ohne Kabel.

 

Bei allen Vertikutierern kann man vor der Inbetriebnahme die Bodentiefe einstellen. Somit kann man für ein gutes Ergebnis und einen gut aufbereiteten Rasen sorgen.

 

Vertikutierer Typen

Benzin-Vertikutierer


Elektro Vertikutierer

Handvertikutierer


Vertikutierer Zubehör

 

FangsackErsatzmesserKleinwerkzeugRechenGartenschereGartenhandschuhe

Fangsack

Wenn man den Rasen vertikutiert, so entsteht mitunter sehr viel Abfall. Dabei besteht der Abfall aus Resten von Wurzeln, Moos, Blüten und anderem Material.. Man kann daraus bereits erkennen, dass sich viel Material im Rasen befindet, welches dort jedoch dem Rasen die nötige Sauerstoffzufuhr erschwert. Dieses Material führt dazu, dass nur noch wenig Sonnenlicht und wenig Sauerstoff in die tieferen Schichtendes Bodens eindringt. Dadurch wird die Vitalität und Gesundheit das Rasens beeinträchtigt.  Denn je geringer der Sauerstoffgehalt des Bodens ist, um so mehr Unkraut und Moos bildet sich.  Dadurch wiederum wird der Rasen noch mehr geschwächt und verfilzt.

Wenn man nun vertikutiert, so wird der Abfall, welcher dabei entsteht, wieder auf den Boden geschleudert. Doch dies ist mit einem Fangsack nicht nötig bzw. wird verhindert. Der Abfall wird direkt im Fangsack gesammelt.  Ein solcher Fangsack ist deshalb ein sehr hilfreiches Element eines Vertikutierers, welches man ganz einfach einhaken oder einklicken kann im Vertikutierer. Die Abfälle, welche durch die Schneidwerkzeuge aus dem Boden geholt werden, sammeln sich so ganz einfach im Fangsack.

Die Vorteile des Fangkorbes

Ersatzmesser

Durch die Arbeit  werden die Messer des Gerätes natürlich entsprechend beansprucht. Dadurch wiederum werden sie stumpf. Wenn  man mit stumpfem Messern vertikutiert, so wird dieser Vorgang anstrengend und es geht nur langsam voran. So empfiehlt es sich, die stumpf gewordenen Messer zu ersetzen durch neue Schneidwerkzeuge. Dabei erscheint es nachvollziehbar, dass je nach dem Material, mit dem die Messer in Berührung gekommen sind, wie Steine, Holzstücke, Wurzeln u.a., die Messer entsprechend schnell oder nicht so schnell stumpf werden.

Es empfiehlt sich daher für den Anwender, immer Ersatzklingen vorrätig zu haben, wenn man bemerkt, dass die Messer ausgetauscht werden sollten. Denn wenn man bei der Arbeit feststellt, dass die Messer nicht mehr scharf genug sind, um den Boden anzuritzen, so wird das Vertikutieren immer mühsamer und das Ergebnis der Arbeit ist auch nicht zufriedenstellend. Gleichzeitig ist es keine effektive Vorgehensweise, die Arbeit tatsächlich auf halbem Weg zu unterbrechen. Man kann aus diesem Grund empfehlen, dass  man gleich beim Kauf eines Vertikutieres auch Ersatzklingen mit erwirbt. So kann man jederzeit daauf reagieren, wenn man feststellt, dass die Messer zu stumpf gewordenen sind.

Kleinwerkzeug

Bei einem Gartengerät wie dem Vertikutierer sind jeweils nach Situation verschiedene kleine Reparaturen oder Einstellungen notwendig, wie beispielsweise neue Messer einsetzen, den Griff fixieren, den Fangsack anbringen usw. Damit ist es für den geübten und erfahrenen Gartenbesitzer von vornherein klar, dass er verschiedene Werkzeuge wie Muttern, Schrauben, Inbusschlüssel benötigt, um diese Dinge durchzuführen.Deshalb ist es beim Kauf dieses Gartengerätes durchaus zu empfehlen, auch das entsprechende Kleinwerkzeug zu erwerben, das man benötigt. Es ist nicht notwendig, einen kompletten Werkzeugkoffer bereit zu haben. Doch etwas Basiswerkzeug, welches jeder Gartenbesitzer für seine Gartengeräte hat, ist beim Betrieb eines Vertikutierers notwendig. So kann  man kleine Reparaturen und die Wartung des Gerätes, eventuell Ersatzteile anbringen, ohne Probleme erledigen. Es empfiehlt sich vielleicht auch, eine Werkzeugtasche oder ein entsprechendes Etui zu erwerben, auf das man im Falle des Bedarfs zurückgreifen kann.

Rechen

Es gibt natürlich auch Modelle von Vertikutierern, die nicht über eine Fangsack verfügen. So bleiben die Pflanzenreste, welche beim Vertikutierten aus dem Boden herausgeholt wurden, auf der Rasenfläche liegen. Wenn man die Fläche komplett bearbeitet hat, welche zu vertiklutieren war,  muss  man natürlich die Abfälle noch beseitigen. Für diesen Arbeitsschritt empfiehlt sich ein Rechen. Wenn man bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Rechen in seinem Garten hatte, so empfiehlt sich die Anschaffung dieses Gartengerätes zusammen mit dem Vertiklutierer. Dieses Gartengerät ist genau für diesen Arbeitsschritt konzipiert. So kann man nach dem Vertikutieren die Abfälle problemlos vom Rasen zunächst zusammen rechen und anschließend entsprechend entsorgen.

Gartenschere

Beim Vertikutieren geht es auch immer darum, in welchem Bereichen des Gartens man diese Arbeit verrichtet. So kann es mitunter vorkommen, dass lange Wurzeln im Boden sind, oder andere Pflanzenteile, welche sich nicht mit dem Vertikutierer entfernen lassen. An dieser Stelle ist ein anderes Gartengerät hilfreich: eine Gartenschere. Dieses Gerät kann dabei helfen, einzelne schwierige Stellen gezielt zu bearbeiten, wenn der Vertikutierer nicht ausreicht. Man kann sagen, dass eine Kombination beider Gartengeräte, der Vertukutierer und die Gartenschere, für eine optimale Ausführung des Vertikutierens ideal ist. Dies gilt vor allem für die Bearbeitung von kleinen Flächen und schwer zu erreichender Stellen. Weiterhin ist noch einmal anzumerken, dass ein Vertukutierer Pflanzen auch schädigen, kann, wie beispielsweise  Blumen, die sich in der unmittelbaren Nähe das Rasens befinden.

Gartenhandschuhe

Wenn  man die Pflanzenabfälle des Vertikutierens, die sich auf dem Rasen befinden, entsorgen möchte, so bietet sich sicherlich die Nutzung von Schaufel oder Spaten an. Es ist aber auch anzumerken, dass man mit seinen Händen die Reste von Moos, Wurzeln,  oder Holz sicherlich besser greifen kann, um sie dann zu entsorgen. Dabei ist es mit Sicherheit ein Verletzungsrisiko, wenn man  dies mit bloßen Händen vornimmt. Es ist es daher zu empfehlen, diesen Arbeitsgang mit Gartenhandschuhen zu verrichten, denn im Abfall können sich auch spitze Teile befinden, die Verletzungen an den Händen herbeiführen können, wie Dornen.

Gleichzeitig kann  man auch sagen, dass man mit Gartenhandschuhen diese Arbeit auch besser ausführen kann als mit bloßen Händen. Man kann den Abfall besser greifen und so geht die Arbeit leichter und damit auch schneller. Man hat demnach mit Gartenhandschuhen gleichzeitig mehrere Vorteile. Zunächst schützt  man sich vor Verletzungen und zudem geht die Arbeit einfacher und damit auch zügiger voran.

Die Vertikutierer Alternative

Rasenlüfter

Mit einem Vertikutierer kann  man gut den Rasen von Pflanzenresten und Moos befreien, welche dafür sorgen, dass nur noch wenig Sauerstoff und Sonnenlicht an die Wurzeln des Grases und die tieferen Schichten des Bodens gelangen. Wenn man jedoch keinen Vertikutierer zur Verfügung hat, so kann  man ebenso einen Rasenlüfter nutzen. Dieses Gartengerät erinnert optisch an einen Rasenmäher. Dabei verfügt ein Rasenlüfter nicht über rotierende Messer, sondern über längere Messer. Diese werden tief  in den Boden gestochen. Dabei geht man mit dem Rasenlüfter über den Rasen.

Wenn  man die Messer gleichmäßig einsticht und dann wieder aus dem Boden herauszieht, lockert man den Boden in der oberen Schicht auf. Dadurch werden gleichzeitig Pflanzenreste, welche störend sind, durchtrennt. Dadurch wiederum werden diese nach einer gewissen Zeit absterben. Weiterhin gelangt durch diese Tätigkeit Sauerstoff in den Boden. So wird der Rasen  durchlüftet. Dabei sollte man nach einer gewissen Zeit die abgestorbenen Pflanzenabfälle mit dem Rechen zusammen rechen und dann entsorgen.

Darüber hinaus wird ein Rasenlüfter in der Regel mechanisch betätigt. Doch es gibt heutzutage auf dem Markt auch elektrisch angetriebene Modelle. So kann sich der Anwender zwischen diesen beiden Möglichkeiten entscheiden,. Es gilt in jedem Fall, dass ein Rasenlüfter eine Alternative zu einem Vertikutierer ist.

Rasenlüfter-Schuhe

Man kann zunächst sagen, dass diese Vertikutierer als Klassiker bei der Gartenarbeit gelten. Sie haben die

mit-der-Rasenlüfter-schuhe-den-Rasen-Lüften

Die Rasenlüfter-schuhe kann man beim Rasenmähen tragen um den Rasen zu belüften und um verdichteten, kahlen Boden aufzulockern

gleiche Wirkungsweise wie der erläuterte  Rasenlüfter. Dabei sind sie kompakter und preisgünstiger. als Rasenlüfter.

Dabei kann der Anwender die Rasenlüfter-Schuhe ganz einfach mittels Schnallen an die Gartenschuhe anlegen. Durch diese Schnallen ist ein optimaler Sitz der Rasenlüfter-Schuhe gewährleistet. Weiterhin befinden sich um unteren Teil dieses Modells nagelartige Teile, welche senkrecht nach unten gerichtet sind. So wird beim Gehen über den Rasen mittels dieser nach unten ragenden Teile der Rasen aufgelockert. Zudem werden dabei ebenso die unerwünschten störenden Pflanzen durchstochen, wie das bei der Nutzung eines Rasenlüfters geschieht. So werden auch diese  unerwünschten Pflanzen absterben, so dass man sie nach einer gewissen Zeit entfernen kann.

Mit den Rasenlüfter-Schuhen kann  man als Gartenbesitzer auch einfach über die Rasenfläche gehen von Zeit zu Zeit, um den Boden aufzulockern. So kann  man den Rasen  vorbereiten, wenn  man ihn behandeln möchte. Dies bietet sich beispielsweise an, wenn  man den Rasen düngen möchte, um ihn mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen.

Wenn man Rasenlüfter-Schuhe von Zeit zu Zeit benutzt, so kann man den Rasen vitaler und robuster machen. Somit wird der Anteil des Mooses im Rasen auch langfristig reduziert.

 

Langzeitdünger

 

Wenn im Rasen einen hoher Anteil an Moos hat, so kann das daran liegen, dass der Kalkanteil zu gering ist im Boden, sowie an einem zu geringem Anteil an Nährstoffen. Das bedeutet wiederum, dass man nicht allein durch Vertikutieren dieses Problem lösen kann. Denn man muss auch die Ursachen von übermäßigem Moos beachten bzw. bekämpfen. Deshalb muss  man auch andere Maßnahmen ergreifen, um einen gesunden und schönen Rasen zu bekommen.

Man kann in diesem Zusammenhang Langzeitdünger empfehlen. Dieser gibt über das Jahr hinweg seine Stoffe an den Boden ab. Damit werden die Wurzeln des Grases konstant  mit den wichtigen Nährstoffen versorgt.  Wenn nun ein Rasen bereits mit dem schädlichen Moos durchsetzt ist, so ist ein Rasen, der gestärkt ist, in der Lage, sich zu behaupten gegen das schädliche Moos und sich durchzusetzen. Das heißt, ein Rasen, der gut genährt ist, kann gut wachsen. Somit bildet sich das Moos nach einer gewissen Zeit zurück und stirbt dann auch ab, weil es keinen Platz mehr findet.

  1. Vertikutieren vor Langzeitdünger

    Doch bevor man Langzeitdünger einbringt, sollte man zuvor einen Vertikutierer einsetzen. Dadurch wird der Boden zunächst aufgelockert, wodurch wiederum der Boden besser Sauerstoff aufnehmen kann. Die Qualität des Bodens verbessert sich dadurch, er wird auch lockerer. Somit können die Nährstoffe, welche sich im danach eingebrachten Dünger befinden, besser in den Boden gelangen. Wenn dies gegeben ist, so können die Nährstoffe des Düngers gut zu den Wurzeln des Grases vordringen. So kann der Dünger seine Wirkung direkt an den Stellen entfalten, wo es gewünscht ist, nämlich an  den Wurzeln des Grases. Die Nährstoffe können so gut von den Wurzeln aufgenommen werden. Der Rasen kann weiterhin gestärkt werden und vital sowie gesund allen schlechten Einflüssen widerstehen.

    Der Langzeitdünger sollte einmal im Jahr auf die Rasenfläche gegeben werden. Dies empfiehlt sich in den Frühjahrsmonaten April oder Mai. In dieser Zeit wächst  der Rasen und damit kann in dieser Zeit eine gute Basis gelegt werden, damit er auch gut wächst.

  2. Chemischer Moosvernichter

    Viele Gärtner bevorzugen es, dem Moos auf mechanische Art und Weise zu Leibe zu rücken. Es gibt aber auch den chemischen Weg. Auch diese Vorgehensweise kann man alternativ zum Vertikutieren nutzen. Dieser Weg basiert auch auf dem Umstand, dass ein hoher Moosanteil im Rasen oft  durch  einen Mangel an Nährstoffen begründet ist. Das bedeutet, dass man zunächst den Rasen vertikutieren muss. Denn dies bildet die Grundlage für die anschließende  Behandlung des Rasens. Denn nur mit einem lockeren, aufnahmefähigen und luftdurchlässigen Boden ist die Behandlung erfolgversprechend. Der Boden muss demzufolge Nährstoffe und andere Substanzen aufnehmen können.  Man kann die Arbeit mit dem Vertikutierer also nicht vermeiden. Wenn der Boden entsprechend vorbereitet ist, so kann man den nächsten Arbeitsgang verrichten.

    In diesem Zusammenhang kann  man hier anmerken, dass man im Onlinehandel derartige Moosvernichter erwerben kann. Diese sind erhältlich als Pulver oder in flüssiger Konsistenz.

  3. Moosvernichter auf den Rasen geben

    Dann kann man das Pulver auf den Rasen geben. Dies sollte aber erst geschehen, wenn der Boden luftig ist und locker. Man kann sagen, dass ein Moosvernichter in flüssiger Konsistenz bzw. Form ideal ist, da dieser Stoff durch die flüssige Konsistenz besser in den Boden eingegeben werden kann. So wirkt der Moosvernichter besser an den dafür vorgesehenen Stellen, nämlich an  den Wurzeln.

    Nach dieser Behandlung muss man etwa eine Woche warten. Dann kann  man sehen, in welchen Bereichen das Moos bereits abgestorben ist. Die entsprechenden Reste, welcher dann braun sind, kann  man nun mit dem Rechen aus dem Rasen entfernen. Wenn  man diesen Arbeitsgang verrichtet hat, so empfiehlt e sich, den Boden mit Dünger zu versorgen. Man kann dann nach weiteren zwei Tagen Rasensamen auf der Fläche verteilen und den Rasen wässern. Es ist dabei bedeutsam, die Reihenfolge der einzelne Schritte einzuhalten. So kann man den Rasen stärken, nachdem man ihn durch den Moosvernichter stark beansprucht hat.

Darauf sollten Sie vor dem Vertikutierer Kaufen achten.

Es kommt zunächst darauf an, den richtigen Typ von Vertikutierer zu erwerben. Hier ist besonders bedeutsam, wie bereits ausgeführt, wie groß die zu bearbeitende Fläche ist. Dabei sollte man sich zuerst damit beschäftigen, welchen Bautyp man verwenden möchte. Danach kann man sich mit den anderen technischen Daten auseinandersetzten.


Die Leistung

Die Arbeitsbreite

Die Anzahl der Krallen und Messer

Die richtige Arbeitsbreite


Welche Renommierten Hersteller vom Vertikutierer gibt es?

Wolf-GartenEinhellBoschGardena
Hier ist zunächst der Gründer des Unternehmens August Wolf zu erwähnen, welcher in Betzdorf eine Eisenwarenfabrik gründete. Dieser Ort war bis 2010 Sitz des Unternehmens. Doch im Jahre 2010 musste die Firma Insolvenz anmelden und wurde von der  amerikanischen MTD-Gruppe gekauft. Bei dieser Gruppe ist der Mutterkonzern der größte Hersteller bei Motorgartengeräten. Seit der Verkauf ist die Firma Wolf nur noch Marke der MTD-Gruppe, wobei der Hauptsitz jetzt in Saarbrücken ist.
Der Hauptsitz dieses Unternehmens befindet sich in Landau an der Isar. Der Hersteller Einhell Germany AG ist auf den Geschäftsfeldern Werkzeug und Garten aktiv. Die Firma wurde 1964 von Josef Thannhuber für die Produktion von Elektrotechnik gegründet. Im Werkzeugbau produziert das Unternehmen für den Heimbedarf. Die Gartengeräte, welche die Firma produziert, gehören zu den Besten auf dem Markt.
Diese Traditionsfirma wurde 1886 von Robert Bosch gegründet. Dabei ist dieses Unternehmen vor allem bekannt für die Produktion von Werkzeugen wie beispielsweise Akkuschraubern, Winkelschleifern oder Stichsägen. Im Sortiment von Bosch finden sich aber auch Gartengeräte wie Rasentrimmer und Rasenmäher. Man kann sagen, dass die Gartengeräte in den letzten Jahren deutlich an Qualität gewonnen haben.
In Ulm befindet sich der Hauptsitz der Gardena GmbH. Dieser Hersteller ist ein Tochterunternehmen der schwedischen Husqvarna-Gruppe. Gardena ist Marktführer im Bereich Gartengeräte in Europa mit einem Umsatz von 420 Millionen Euro jährlich.

Die meist gestellten Fragen zu Vertikutierer

Schon gewusst…? Die Geschichte des Vertikutierens

 

Man kann das Jahr 1946 als den Beginn des Vertikutierens ansehen. Es gab zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht solche Vertikutierer und Verfahren, die den heutigen gleichzusetzen sind. Doch es wurde ein Verfahren genutzt, welches man als Vorlage zum Vertikutieren bezeichnen kann.

 

Ein Mann namens Thomas Mascaro entwickelte ein Gerät, welches dazu diente, den Boden zu lockern, dadurch die Belüftung des Bodens zu fördern und auch Moos aus dem Rasen zu entfernen, wodurch weiterhin das Verfilzen des Rasens verhindert werden sollte. Damit war der Grundstein gelegt für das heutige Vertikutieren. Thomas Mascaro nannte sein Verfahren Aerifizieren, wobei es ähnlich funktioniert wie das Vertikutieren.

Der Start einer Ära

Mit seinem Aerifizierer erzielte Thomas Mascaro durchaus Erfolge. Damit war der Weg geebnet für den heutigen Vertikutierer. Eine Grundform dieses Gartengerätes entwickelte der Erfinder des Vertikutierens im Jahr 1955. In diesem Zusammenhang gibt es ein Mascaro-Steiniger Turfgrass Museum in den USA, in dem man die ersten Geräte für die Auflockerung und Belüftung des Bodens sehen kann.

 

Die ersten Vertikutierer für diese Arbeit mussten natürlich noch weiterentwickelt werden, damit man zu den heutigen modernen Geräten gelangen konnte. Unterschiedliche Modelle wurden gebaut und geprüft, um diesen großen Schritt gehen zu können.

 

Dabei ist noch einmal darauf hinzuweisen, dass im Test des bekannten Institutes Stiftung Warentest nur jeder dritte Vertikutierer gut abgeschnitten hat, auch wenn jedes dieser Vertikutierer nach dem gleichen Prinzip gefertigt ist. Das bedeutet, dass auch nur jedes dritte Modell den Boden wie gewünscht auflockert und dementsprechend den Rasen pflegt.

Elektro-Vertikutierer oder Benzin-Vertikutierer?

 

Um diese Frage zu beantworten, kann man die Ergebnisse des Vertikutierer Testes heranziehen.

Es gibt einige Punkte zu beachten, bevor man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet.

Zunächst ist bedeutsam, wie groß der Garten ist. In diesem Zusammenhang sind Elektro Vertikutierer für kleinere und mittlere Gärten geeignet bei einer Größe von bis zu 300 Quadratmetern. Wenn man den Punkt wichtig findet, dass man den Vertikutierer nur zwei Mal im Jahr benötigt, so kann man hier den Testsieger, den Bosch Vertikutierer AVR 1100 erwähnen.

Wenn  man jedoch einen Garten hat, welcher eine größere Fläche hat, beispielsweise mehr als 500 Quadratmeter, dann empfiehlt sich eher der Kauf eines Benzin-Vertikutierers. Hier kann man dass Modell Hecht 5654 Benzin-Vertikutierer in Betracht ziehen. Dieses Modell ist für größere Flächen geeignet und kann den Rasen sehr gut pflegen.

Weiterhin ist anzumerken, dass bei jedem Typ von Vertikutierer die Schnittfläche breit sein sollte. Dies ist ein Ergebnis des Vertikutierer Testes. Man spart ganz einfach Zeit und Arbeit, da eine breitere Bahn geschnitten wird  mit einer breiten Schnittfläche. Hier ist auch anzumerken, dass auch bei einem kleinen Grundstück die Schnittfläche wichtig ist.

Zudem ist die Leistung zu beachten, welche der Motor des Gerätes aufweist.

Der Vertikutierer muss stark genug sein, um seine Aufgabe optimal lösen zu können.

In diesem Zusammenhang werden im Test verschiedene Modelle vorgestellt.

Wann Vertikutieren?

 

Es gibt für den Gartenbesitzer zwei Jahreszeiten, in denen sich diese Arbeit empfiehlt. Einmal ist dies Mitte April, im Frühjahr. Zum anderen ist dies Mitte September, im Herbst.

Dabei ist noch einmal darauf hinzuweisen, dass man zuvor einige Dinge beachten muss. Der Rasen  muss gut auf diese Arbeit vorbereitet werden, damit man ein optimales Ergebnis erreicht.

Wie erwähnt, sollte man diese Arbeit in der Mitte des Monats April oder Mitte September vornehmen. Dann scheint die Sonne noch nicht oder nicht mehr so extrem und die Temperaturen sind nicht so hoch.

In diesem Zusammenhang ist der Frühling also eine gute Zeit, um den Rasen zu bearbeiten mit dem Vertikutierer. Wenn der Rasen im Frühjahr beginnt, zu wachsen, so ist es Zeit, ihn zum ersten Mal zu düngen. Danach sollte man den Rasen nach etwa 2 Wochen auf eine Höhe von 4 Zentimetern mähen. Dann sollte der Rasen noch einmal gedüngt werden. Schließlich sollte man wieder 2 Wochen warten und dann den Rasen auf eine Höhe von 2 bis 4 Zentimetern mähen.

 

Dadurch, dass der Rasen gedüngt und gemäht wurde, ist er gut genährt und auch gut im Wuchs. In diesem Zustand kann man den Rasen gut vertikutieren. Wenn der Rasen gut  mit Nährstoffen versorgt ist, kann er die Belastung des Vertikutierens gut vertragen und nimmt keinen Schaden.

 

Weiterhin ist es bedeutsam, dass die Temperaturen noch nicht so hoch sind. Man kann dann die Grasnarbe öffnen, so dass der Rasen gut regenerieren und nachwachsen kann. Man sollte dagegen nicht im  Sommer  vertikutieren, wenn die Temperaturen hoch sind und auch nicht nach Regen.

 

Messern und Krallen – Welchen Unterschied gibt es?

 

Die Messer schneiden senkrecht in den Boden beim Vertikuitieren. Dagegen berühren Krallen den Boden und auch die Wurzeln nicht. Damit schädigen die Belüfter den Rasen nicht. Dies ist der Vorteil der Belüfter. Dagegen haben sie den Nachteil, dass sie hartnäckige Pflanzenreste nicht entfernen.

Die maximale ArbeitstiefeDer FangkorbDie Lautstärke

Diese Eigenschaft beschreibt…

Mit Vertikutierer Krallen wird der Boden gereinigt

Mit Vertikutierer Krallen wird der Boden gereinigt

…wie tief man mit dem Vertikutierer in den Boden maximal eindringen kann. Dies gibt also die tiefste Möglichkeit an. Dabei zeigten sich in vielen Tests zwischen den unterschiedlichen Modellen sehr deutliche Unterschiede. So kann beispielsweise das Modell von Wolf-Garten

eine maximale Tiefe von fast 12 Millimetern vorweisen. Dabei gilt jedoch zu bedenken, dass man die Grasnarbe nicht so oft mit dieser Tiefe bearbeiten sollte. Man kann sagen, dass eine Einstellung der Arbeitstiefe Tiefe von 3 Millimetern zu empfehlen ist.

So haben beispielsweise die Modelle von Gardena und von Wolf-Garten diese einstellbare Tiefe. Für normale Gärten ist diese Arbeitstiefe durchaus ausreichend. Man kann an dieser Stelle noch einmal anmerken, dass das Vertikutieren für den Rasen stark beanspruchend sein  kann. Dieser Arbeitsgang sollte deshalb nicht so tief bezüglich des Bodens durchgeführt werden. Es ist bei dieser Tätigkeit nicht so, dass das Ergebnis besser ist, je tiefer man in den Boden eindringt. Der Rasen soll gereinigt werden und nicht gepflügt. Beim Vertikutieren sollt man vorsichtig vorgehen, damit man einen vitalen und gesunden Rasen bekommt und erhält.

Der Fangkorb

Voller-Fangkorb-Bosch-AVR-1100-Elektro-VertikutiererIn allen Vertikutierer Test gab es einen Fangkorb dabei. Dabei muss man leider sagen, dass die entsprechenden Fangkörbe nicht ihrer Funktion gerecht werden, ob es sich um die Hersteller Wolf-Garten,. Bosch, Brill, Hecht  oder AL-KO handelt. So wurden in einigen Tests die Fangkörbe nach kurzer Zeit abgebaut, da sonst die Arbeit wegen der Körbe zu oft unterbrechen werden musste. Zudem verstopften die Geräte bei der Arbeit. Dabei können wir das Modell Gardena EVC 1000 für alle empfehlen die einen Elektro Vertikutierer ohne Fangkorb haben möchten.

Dagegen ist die Idee, das ein Fangkorb den Arbeitsgang des Rechens erspart, in der Theorie gut. So scheint es aber leider, dass dies in der Praxis jedoch nicht funktioniert. Man verliert viel Zeit, wenn man den Korb ausleert und die Verstopfung behebt. Wenn man die Pflanzenreste einfach nur sammelt, so geht dies theoretisch schneller. Daher sollte man sich nicht von der Ausstattung mit einem Fangkorb bei einem Modell leiten lassen, wenn man einen Vertikutierer erwerben möchte.

Die Lautstärke

Desweiteren wurden keine großen Unterschiede in der Lautstärke der verschiedenen Modelle festgestellt. Diese lagen zwischen 92 und 107 Dezibel. Dabei waren die Geräte von Wolf-Garten und Bosch leise. Man kann sagen, dass in der Regel die Benzin-Vertikutierer laut sind. In diesem Zusammenhang ist hier das Modell von Einhell zu erwähnen. Dieser Vertikutierer ist mit 101 Dezibel sehr laut. Wenn man mit einem Benzin-Vertikutierer arbeitet, so sollte man deshalb einen Gehörschutz tragen. Weiterhin empfiehlt es sich nicht, während der Ruhezeiten zu vertikutieren, egal, welches Modell man verwendet.

Was sagt Stiftung Warentest zum Vertikutierer?

 

In ihrer Ausgabe  vom April 2012 hat dieses Prüfinstitut  verschiedene Vertikuitierer getestet und  miteinander verglichen. In diesem Test erzielten nur 5 Modelle ein gutes Ergebnis. Dabei haben die Vertikutierer von Bosch und Wolf-Garten nur ein befriedigendes Ergebnis erzielt. Weiterhin wurden 4 Vertikutierer mit ausreichend bewertet. Diese Modelle  waren Eigenmarken von Baumärkten. Diese kann  man somit nicht zum Kauf empfehlen. Schließlich konnten  in diesem Test Modelle von Einhell, Viking und Gardena überzeugen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *