Skip to main content

Subwoofer Test 2018

Die besten Subwoofer im Vergleich

Ein Subwoofer kennt jeder. Durch den Subwoofer wird Musik erst zu einem besonderen Erlebnis. Man findet ihn heute überall, in HiFi-Anlagen von Autos, im Kino und in anderen Hi-Fi-Anlagen. Auch zu Hause verfügen die Surroundsysteme über einen Subwoofer.

 

In diesem Zusammenhang findet man hier in dem Subwoofer Test, welche unter Subwoofern durchgeführt wurden. So findet sich auch das Modell Canton AS 85.2 Aktiver Bass-Reflex Subwoofer (200/250 Watt) schwarz hier, welcher in einigen Testreihen den ersten Platz belegte.

Die derzeit angesagtesten Subwoofer

[amazon bestseller=“Subwoofer“ button_detail_target=“_blank“ items=“20″]

Was ist ein Subwoofer?

Bei einem Subwoofer handelt es sich um einen Tiefton-Lautsprecher. Dabei ist der Frequenzbereich eines Subwoofers unter einem normalen Lautsprecher.  Somit kann man einen Subwoofer auch abseits der Boxen eines Lautsprechers aufstellen.

Weiterhin liefert der Subwoofer die tiefen Töne, welche auf einer Frequenz liegen. Dabei sind diese Töne für einen Menschen nicht lokalisierbar.

Man setzt einen Subwoofer als Ergänzung bei Lautsprechersystemen zusätzlich ein. Der Name das Gerätes setzt sich zusammen aus „Sub“ für unter sowie „Woofer“ für die Tiefton-Chassis. Damit lässt sich die Funktion des Gerätes sehr einfach erläutern. Ein Subwoofer ist demnach ein spezieller Bass- oder auch Tiefton-Lautsprecher. Ein solches Gerät arbeitet mit Frequenzen von 30 bis 150 HZ. Damit ist auch bewiesen, dass ein kleiner Kasten, welcher von einigen Herstellern als Subwoofer gekennzeichnet wird, überhaupt kein solches Gerät ist. Weiterhin benötigt ein Subwoofer etwas Platz. Er wird oftmals in der Wohnung auf dem Boden aufgestellt.

 

Ein Subwoofer kann den Bass-Bereich der Musikanlage verstärken. Damit wird der Klang der Anlage verbessert, wodurch natürlich insgesamt die Musik besser zur Geltung kommt. In diesem Zusammenhang werden Subwoofer ebenfalls in Bars, Musik-Kneipen und Diskotheken verwendet, da sie für den optimalen Sound sorgen. Zudem kann man einen Subwoofer sehr gut bei Heimkinoanlagen oder im Raumklang einsetzen.

Denn man kann sagen, dass nur mit einem solchen Gerät der Klang einer Anlage einzigartig und hervorragend wird. In diesem Zusammenhang gibt es spezielle Tonspuren bei Dolby Digital, oder DTS speziell für den Subwoofer. Dabei bekommt man jedoch erst den optimalen Sound, wenn die akustischen Verhältnisse bzw. Bedingungen des Raumes entsprechend beachtet wurden. Dazu gibt es besondere Klang- oder Kalibrier-CDs.

Interessante Informationen zum Subwoofer im Video

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

[ratings]

Like uns auf Facebook – Tweets mit deinen Freunden oder sende es einfach per WhatsApp

Welche Arten von Subwoofer gibt es?

Es gibt zwei Typen von Subwoofern. Die erste Typ ist aktiv, währen der zweite Typ passiv ist. Der passive Subwoofer ist aufgebaut wie ein normaler Lautsprecher. Dabei werden bei einem solchen Gerät die Frequenzen ab einer gewissen Grenze abgeschnitten. Die Grenze liegt bei 150 bis 200 Hz, man kann sie am Verstärker einstellen.

Aktive Subwoofer dagegen haben eine integrierte Verstärkerstufe. Die Verstärkung wird geregelt durch den AV-Verstärker oder den AV-Receiver. Verstärkt werden die niederfrequenten Vorstufensignale. Dies wiederum wird am Receiver oder Subwoofer eingestellt. Die aktiven Subwoofer haben mehr Möglichkeiten, um ein optimales Klangergebnis zu erreichen.

 

Die Unterschiede zwischen einem aktiven und einem passivem Subwoofer

Diese beiden Arten von Subwoofern unterscheiden sich vor allem in der Klangqualität. Dabei haben die aktiven Modelle ein besseres Klangergebnis.

 

Zudem kann man ein aktives Gerät etwas feiner einstellen als ein passives Modell. Die aktiven Subwoofer sind dafür in der Regel teurer in der Anschaffung. Dabei kann sich die Anschaffung eines solchen Subwoofers aber lohnen. Ein aktives Gerät eignet sich besonders für den Einsatz für das Heimkino oder die HiFi-Anlage.

 

Darüber hinaus sind die passiven Modelle eher gedacht für die Musikanlage im Auto. Dennoch sollte  man vor dem Kauf die einzelnen Geräte miteinander vergleichen.

 

Des Weiteren wird oftmals angenommen, dass Subwoofer viel Strom verbrauchen. Doch das ist nicht der Fall. Diese Geräte sind im Verbrauch sparsam. Weiterhin gilt hier, je neuer das Gerät ist, umso sparsamer ist es im Verbrauch von Strom. Die Mehrzahl der Modelle hat lediglich einen Stromverbrauch unter Voll-Last von 300 bis 400 Watt.

 

In diesem Zusammenhang sind Subwoofer im Vergleich zu anderen Geräten sehr sparsam. Dabei ist es im Betrieb in der Regel so, dass man den  Subwoofer nur selten  unter Volllast laufen hat. Er ist oftmals auf Zimmerlautstärke eingestellt. Dann ist der Stromverbrauch sehr gering und beträgt nur 1 bis 5 Watt. Dies ist so gering, dass der Verbrauch kaum zu Buche schlägt.

 

Wlan-Lautsprechers

Es gibt heute auf dem Markt eine Vielzahl von verschiedenen Lautsprechern und HiFi-Anlagen. So gibt es weiterhin unterschiedliche Systeme, welche man den Kunden schmackhaft machen möchte.

In diesem Zusammenhang werden Bluetooth Lautsprecher, Funklautsprecher usw. angeboten. Hier sind auch die Wlan-Lautsprecher zu erwähnen. Diese werden auf dem Markt immer präsenter. Diese Modelle unterscheiden sich nur auf minimale Art und Weise von normalen Lautsprechern, doch der Unterschied ist schon entscheidend. Die Musik wird wiedergegeben, wobei komplett keine Kabelverbindung zwischen dem Wlan-Lautsprecher und dem Endgerät besteht. Die mühsame und anstrengende Kabelverbindung entfällt damit völlig und wird ersetzt durch eine Wifi-Verbindung. Dabei ist das Fehlen der Kabelverbindung nicht der  einzige Vorzug dieser Technik. Diese Wlan-Lautsprecher sind auf dem Markt relativ neu. Das bedeutet ebenso, dass der Sound dieser Lautsprecher besser ist als dem anderen Geräte. Diese modernen Modelle verfügen oftmals über Features, die nicht bei jedem Lautsprecher integriert sind, wie bspw. Soundentchantments oder Bassboosts.

Weiterhin ist ein Wlan-Lautsprecher klein im Vergleich zu anderen Modellen. Solch ein Gerät ist nur im niedrigen zweistelligen Zentimeterbereich gefertigt. Das bietet wiederum den Vorteil, dass der Lautsprecher nicht sehr viel Platz benötigt und man ihn so überall aufstellen kann. Diese Modelle verfügen jedoch über eine hohe Reichweite, welche sich oftmals im zweistelligen Meterbereich befindet. Zudem verfügen sie über die Multiroom-Funktion, mit  welcher die meisten Wifi Lautsprecher ausgestattet sind. Mit dieser Funktion kann man in einem weiteren Raum einen anderen Lautsprecher aufstellen. Dieser kann die gleiche Musik oder auch eine andere abspielen. Dies entscheidet der Anwender, ganz nach seinen individuellen Wünschen.

 

Der Unterschied zu einem Bluetooth Lautsprecher

Oftmals kommt die Frage auf, worin der Unterschied zwischen einem Wlan-Lautsprecher und einem Bluetooth Lautsprecher besteht. Zunächst kann man sagen, dass es prinzipiell zwischen den beiden Modellen keinen großen Unterschied gibt, da beide wireless Musik abspielen.

Doch sie unterscheiden sich sowohl in der technischen Ausstattung als auch in der Qualität der Wiedergabe. Ein Wlan-Lautsprecher hat einen besseren Sound, spielt damit die Musik besser ab. Dies liegt begründet in der Verbindung, denn eine  Wlan Verbindung  ist besser und stabiler als eine Bluetooth Verbindung. Man kann hier anmerken, dass Bluetooth der Technologie von heute nicht mehr entspricht.

Weiterhin unterscheiden sich die beiden Modelle hinsichtlich der Wiedergabequellen. So gibt es Wifi-Anlagen, welche sich spezialisiert haben auf bestimmte Streaming Plattformen, wie bspw. Spotify. So ist die Anlage perfekt angepasst an die Wiedergabequelle. Zudem gibt es auf dem Markt auch Wifi Lautsprecher, welche  mit jeder Software oder Plattform usw. kompatibel sind. Somit kann ein solches Modell mit jedem Gerät Musik abspielen.

Darüber hinaus sind ist das Design der verschiedenen Geräte heute sehr unterschiedlich. Auf dem Markt wird für jeden individuellen Geschmack etwas angeboten.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *