Skip to main content

Epilierer Test 2017

Die besten Epilierer im Vergleich

Ihr habt euch gerade erst rasiert und schon am nächsten Tag könntet ihr euch, die meisten zumindest, erneut rasieren. Und das Tag für Tag.

Und genau aus diesem Grund ist ein Epilierer besonders praktisch, auch, wenn es ein wenig schmerzt, sich mit diesen die Haare zu entfernen.

Schmerzhaft ist diese Methode der Haarentfernung aufgrund dessen, dass die Haare mitsamt ihrer Wurzel entfernt werden.

Doch man sollte kein Angst vor den Schmerzen haben, denn diese sind gut auszuhalten, ihr gewöhnt euch auch schnell daran und wenn man den Effekt dieser Prozedur beachtet, dürfte man gut über die Schmerzen hinweg sehen können.

Epiliert ihr die Haare mit einem Epilierer, so müsst ihr euch nicht so häufig, als sonst, die Haare entfernen.

Doch nicht nur den Frauen ist es wichtig, glatte Beine, Achseln und eine glatte Bikinizone zu haben, sondern auch die Männerwelt achtet immer mehr darauf, frei von lästigen Haaren zu sein.

Ein Epilierer Test kann euch dabei helfen den richtigen Epilierer zu finden. Wir vom testsundvergleiche Team haben uns bemüht euch die nützlichsten Informationen hier bereitzustellen.

 

Da wir euch nicht weiterhin auf die Folter spannen wollen, fangen wir nun mit dem eigentlichen Bericht an und hoffen natürlich, dass euch unsere Tipps helfen und auch, dass ihr diese anwendet.

Die derzeit angesagtesten Epilierer

[amazon bestseller=“Epilierer testsieger“ button_detail_target=“_blank“ items=“20″]

Was ist ein Epilierer?

Im Gegensatz zu den anderen Methoden, der Haarentfernung, also beispielsweise die Trocken- oder

die-meisten-Frauen-epilieren-nicht-nur-die-beine-sondern-auch-die-achseln

Die meisten Frauen epilieren nicht nur die Beine sondern auch die achseln

Nassrasur, sorgt das Epilieren dafür, dass die Haare mitsamt ihrer Wurzel entfernt werden, wobei diese bei der Trocken- oder Nass-Rasur lediglich von der Hautoberfläche entfernt werden können. Dies ist auch der Grund, warum sich schon nach nur einem Tag erneut die lästigen Stoppeln bilden.

 

Ist Haarentfernung immer Schmerzhaft bei alle Frauen?

Epilierer-entfernen-die-haare-mitsamt-ihrer-wurzel

Epilierer entfernen die haare mitsamt ihrer wurzel was Schmerzen verursacht

Wie wir schon erwähnt haben, kann das epilieren durchaus schmerzhaft sein. Hier kommt es jedoch immer darauf an, wie schmerzempfindlich ihr seid und vor allen Dingen auch darauf, welche Technik ihr anwendet. Achtet ihr aber darauf, dass die Haut gespannt wird, so können wir euch schon verraten, dass dann das epilieren deutlich weniger schmerzhaft sein wird.

Die Schmerzen treten deshalb häufig auf, weil ein Epilierer mit Pinzetten oder auch Pinzetten artigen Scheiben arbeitet.

die-haerchen-werden-aufgrund-der-rotation-ruckartig-von-der-haarwurzel-entfernt

die härchen werden aufgrund der rotation ruckartig von der haarwurzel entfernt

Diese sorgen nämlich dafür, dass die Härchen, aufgrund der Rotation, ruckartig von der Haarwurzel entfernt werden können. Dies ist genau dasselbe Prinzip, wie beim Augenbrauen zupfen. So könnt ihr euch vielleicht eher vorstellen, wie das Epilieren funktioniert.

 

Wir wollen euch auch wissen lassen, dass die Epilierer über verschiedene Aufsätze verfügen. So habt ihr nämlich dann die Möglichkeit, auch sehr kurze Haare, 0,5 Millimeter,  entfernen zu können. Dies raten wir auch, denn es hat sich erwiesen, dass das Epilieren weniger schmerzhaft ist, wenn die Haare noch nicht allzu lang sind. Sind sie jedoch doch ein wenig länger, so raten wir euch, dass ihr vor dem Epilieren eure gewünschte Körperzone mit dem Rasierer bearbeitet, beziehungsweise, dass ihr an der gewünschten Körperzone die Haare etwas trimmt.

Die-Epilierer-verfügen-in-der-Regel-verschiedene-Aufsätze

Die Epilierer verfügen in der Regel verschiedene Aufsätze

Der Massage-Aufsatz, welcher an den meisten Epilier-Geräten angebracht ist, sorgt dafür, dass die Haut besser durchblutete wird, sodass sich die Härchen leichter entfernen lassen.

Außerdem wollen wir euch in diesem Abschnitt auch noch darüber informieren, wir hatten es bereits schon kurz erwähnt, dass es die Möglichkeit gibt, verschiedene Aufsätze auf dem Epilierer anzubringen. Wollt ihr also beispielsweise eine schmale Körperzone, beispielsweise die Bikinizone enthaaren, so empfehlen wir euch, dass ihr den extra dafür vorhandenen Aufsatz verwendet.

 

So viel erst einmal zu diesem Abschnitt.

Die Fragen, die ihr euch stellt, da sind wir uns sicher, können wir im weiteren Verlauf unseres Epilierer Ratgeber beantworten.

Unsere Tipps, für ein Erfolgreiches Epilieren 

Besonders die Frauen unter euch, davon gehen wir zumindest aus, kennen sich mit den Schmerzen, welche beispielsweise beim Augenbrauen zupfen entstehen, aus. Und auch so müsst ihr euch das Epilieren vorstellen. Hier werden jedoch nicht einzelne Haare herausgezupft, sondern gleich mehrerer. Dies kann zwar etwas mehr weh machen, bringt aber den Vorteil mit sich, dass die Härchen so schneller entfernt werden können. Und ganz ehrlich, ihr gewöhnt auch schnell an diesen Schmerz, wenn man dies überhaupt so nennen kann. Klar ist, dass es auf keinen Fall angenehm ist, aber ob es schmerzt oder nicht, darum lässt sich streiten.

 

einige-frauen-finden-es-angenehmer-am-abend-zu-epilierenIm Verlaufe des Epilierer Ratgeber, weisen wir darauf, dass es am besten ist, wenn man am Abend epiliert, da dort die Haut zur Ruhe kommt. Doch auch diese Entscheidung und vor allen Dingen das Empfinden, liegt alleine bei euch. Denn jeder von uns hat seinen eigenen Rhythmus, den niemand von uns bestimmen kann. Außerdem solltet ihr euch auch auf euer Körpergefühl verlassen und nicht dann epilieren, wann es euch jemand vorschreibt. So viel zu diesem Thema.

 

Damit euch das Epilieren also gelingt, kommt es jedoch nicht nur auf euer Körpergefühl an, sondern auch noch auf ein paar andere Aspekte.
Beispielsweise solltet ihr darauf achten, dass ihr die Stelle, welche epiliert werden soll, ausreichend spannt, ebenso wie beim Augenbrauen zupfen. Befolgt ihr diesen Ratschlag, so können wir euch versprechen, dass ihr die Schmerzen, beziehungsweise das unangenehme Gefühl lange nicht so stark wahrnehmt, als wenn ihr diesen Ratschlag nicht befolgt.

unser-tipps-fuer-eine-gute-haarentfernung-mit-dem-epilierer

So gelingt euch eine gute Angenehme Haarentfernung mit dem Epilierer

Außerdem wollen wir euch mit auf den Weg geben, dass ihr, je öfters ihr den Epilierer anwendet, umso besser mit diesem zurecht kommt und sich auch euer Körper besser daran gewöhnen kann.

Dies ist besonders von Vorteil, wenn es um eure Haut geht. Denn diese ist, vorausgesetzt ihr verwendet den Epilierer eben regelmäßig, lange nicht mehr so gereizt, wie wenn ihr es noch ab und an benutzt.

Auch wollen wir euch wissen lassen, und das auch, wenn ihr über ein relativ hohes Schmerz empfinden verfügt, es am schmerzhaftesten ist, wenn ihr euch den Intimbereich epiliert, da dies der mitunter empfindlichste Teil unseres Körpers ist.

 

Auch müsst ihr beachten, dass der Epilierer, bei der ersten Anwendung, durchaus mehr Haare zu entfernen hat, als bei den folgenden Anwendungen. Auch dies ist einer der Gründe, weshalb es sein kann, dass die Anwendung schmerzt.

Alles in Allem wollten wir euch lediglich noch einmal darauf hinweisen, dass ihr während der Anwendungen stets darauf achten sollt, dass eure Haut gespannt wird.

 

Haltet ihr den Schmerz jedoch nicht aus, so ist es auch kein Problem, wenn ihr den Vorgang erst am nächsten oder übernächsten Tag fortsetzt. Auch dies solltet ihr immer im Hinterkopf behalten.

 

Vorteile und Nachteile

Wie jedes andere Produkt aus seiner Kategorie auch, hat auch der Epilierer seine Vor- und Nachteile. Damit ihr über diese Bescheid wisst, haben wir euch diese zusammengestellt und hoffen, dass ihr, trotz der geringen Nachteile, ebenso begeistert seid, wie auch wir es sind.

Da wir auch hier wieder nicht lange um den heißen Brei herum reden wollen, fangen wir damit an, euch diese vorzustellen.

 

wenn ihr mit dem Epilierer die Haare entfernt, diese erst nach circa zwei Wochen wieder an der Hautoberfläche zu sehen sind, anders also, als bei den herkömmlichen Methoden der Haarentfernung. Denn rasiert man sich beispielsweise mit einem herkömmlichen Rasierer, so sind die lästigen Stoppel schon nach einigen Tagen, wir gehen von drei bis fünf Tagen aus, zu sehen. Dies muss wohl wirklich nicht sein, vor allen Dingen nicht in den Sommermonaten.

Das Epilieren bringt jedoch nicht nur den Vorteil mit sich, dass die Haare weniger schnell nachwachsen, sondern auch diesen, dass wenn sie nachwachsen, die Härchen deutlich feiner sind und diese dadurch auch weniger auffallen.

Da wir euch jedoch nicht nur über die Vorteile berichten wollen, was natürlich nicht gerecht wäre, wollen wir euch auch darauf hinweisen, dass es durchaus zu eingewachsenen Härchen kommen kann, wenn ihr der Epilierer nicht richtig anwendet. Um dies also vermeiden zu können, solltet ihr darauf achten, dass ihr eure Haut gut spannt, sodass der Epilierer ohne Probleme über die empfindliche Haut fahren kann.

Ihr solltet jedoch nicht nur darauf achtet, dass ihr die Haut genug spannt, sondern auch darauf, dass ihr die Haut, sowohl vor, wie auch nach dem Epilieren, ausreichend pflegt. Deshalb solltet ihr auch Lotionen oder Parfums, die einen sehr hohen Anteil von Konservierung-Zusätzen haben vermeiden. Doch nicht nur diese sind nach dem Vorgang tabu, sondern auch das Sonnen tanken. Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass zwischen diesen Vorgängen mindesten sechs Stunden liegen. Denn so könnt ihr vermeiden, dass es zu unnötigen Hautirritationen kommt.

 

Seid ihr etwas empfindlicher, wenn es um Schmerzen geht, so müsst ihr für euch selbst entscheiden, ob dies die richtige Methode für euch ist, oder eben nicht.

Haltet ihr es aus, so können wir euch noch mit auf den Weg geben, dass ihr nach dem Vorgang eure Haut mit einem kalten Lappen oder einem Kühl Akku kühlt. Dies sollte ihr, beziehungsweise könnt ihr, allgemein machen, da sich die Haut aus diesem Grund noch besser, feiner und glatter anfühlt.

Ein weiterer Nachteil ist, dass es ziemlich lange dauert, bis man mit der Haarentfernung fertig ist, als wenn man sich „normal“ rasiert. Doch auch hierbei solltet ihr stets im Hinterkopf behalten, dass ihr, mit dieser Methode, den Vorgang der Entfernung deutlich weniger anwenden müsst, als mit anderen Methoden.

So, wir denken, dass wir euch nun genug über die Vor- und Nachteile informiert haben, wollen euch diese jedoch trotzdem noch einmal in Stichpunkten zusammenfassen, sodass ihr euch darüber ein besseres Bild machen könnt.

 

→ Vorteile:

  • Sauber und gründlich
  • Der Haarwuchs wir auf Dauer reduziert
  • Die Haare, die nachwachsen werden feiner
  • Wird der Epilierer richtig angewendet, besteht ein geringes Verletzungsrisiko

 

→ Nachteile:

 

  • Haare können einwachsen
  • Schmerzen können auftreten
  • Die Haut kann Reizungen oder auch Rötungen bekommen
  • Großer Zeitaufwand
  • Je nach Epilierer auch manchmal laut

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

[ratings]

Like uns auf Facebook – Tweets mit deinen Freunden oder sende es einfach per WhatsApp

Welche Arten von Haarentfernung gibt es?

Nicht nur in der heutigen Zeit sind die Menschen immer mehr darauf bedacht, sich die lästige Körperbehaarung zu entfernen, sondern auch schon die Menschen, die in der damaligen Zeit lebten, beispielsweise die Indianer, waren schon darauf sehr bedacht. Diese fanden beispielsweise heraus, dass sich die Haare, mit Hilfe von Wachs, welches erwärmt wird, entfernen lassen und dies auch dauerhaft, beziehungsweise über einen gewissen Zeitraum.

Da diese Methode jedoch eher schmerzhaft ist, egal ob mit kaltem oder warmen Wachs, eignet sie sich eher für Körperteile, welche relativ schmerzunempfindlich sind.

Um euch endlich die verschiedenen Methoden mitteilen zu können, fange wir nun damit an.

 

Das WaxingHaarentfernungscremesDie RasurLaser und IPL Behandlung
Dies ist zwar keine schlechte Methode, sich die Haare zu entfernen, ist jedoch noch zeitaufwendiger als das Epilieren. Auch ist es nicht besonders angenehm, sich mit dieser Methode alle Körperregionen zu enthaaren, besonders in der Bikinizone.

Der Vorteil ist, jedoch nur hingegen der Rasur, dass auch mit dieser Methode die Haare über einen längeren Zeitraum hinweg nicht nachwachsen und sich die Haut schön geschmeidig anfühlt.

Auch, wenn diese Methode ziemlich praktisch ist, da man lediglich die Creme auf die Haut auftragen und einwirken lassen muss, ist das Epilieren auf die Dauer gesehen deutlich günstiger, da es sich hierbei nur um eine einmalige Anschaffung handelt und nicht immer und immer wieder erneuert werden muss.
Diese Methode ist zwar die schnellste, doch leider nicht die effektivste. Denn schon nach wenigen Tagen treten die ersten Stoppel wieder an die Hautoberfläche zurück und die Haut fühlt sich aus diesem Grund nicht so geschmeidig an, als wenn man sich die Haare mit dem Epilier-Gerät entfernt.

Schon seit einiger Zeit kann man sich die Haare mit dieser Methode entfernen lassen. Diese verspricht zwar, dass die Haare dauerhaft entfernt werden können, also nicht mehr nachwachsen, jedoch ist dies erst nach acht bis zehn Sitzungen möglich und ist auch sehr kostenintensiv. Außerdem solltet ihr auch wissen, dass sich diese Methoden nicht für jedermann eignen. Besonders die Personen, die einen dunklen Teint haben, sollten von dieser Methode absehen, da es hierbei zu Verbrennungen kommen kann. Wir können lediglich den Personen, die über eine helle Haut und dunkle Haare verfügen, diese Methode empfehlen, beziehungsweise dazu raten. 

Welche Renommierten Hersteller von Epilierer gibt es?

BraunBaBylissPhilipsGrundig

BaByliss